home Messe, Mode, Wirtschaft Gallery FASHION & SHOES – Erfolgreicher Auftakt des neuen Formats

Gallery FASHION & SHOES – Erfolgreicher Auftakt des neuen Formats

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie verlangten in disem Jahr auch von dem Messeveranstalter Igedo ein gesteigertes Maß an Kreativität. Nachdem die Frühjahrsmesse noch weitestgehend wie geplant über die Bühne gehen konnte, jedoch schon unter den Corona-Folgen zu leiden hatte, wurden die Herbstausgaben der Fachmessen Gallery FASHION und Gallery SHOES kurzerhand zusammengelegt. Unter dem Motto „#STAY TOGETHER“ fand das angepasste Branchenevent vom 28. Augus bis zum 1. September auf dem Areal Böhler statt. Die Veranstalter durften sich über einen guten Zuschauenzuspruch freuen.

Gallery 2020

Sicherheits- und Hyginekonzept weiter verbessert

„Wir konnte weitaus mehr Frequenz verzeichnen als unter den gegebenen Umständen zu erwarten war“, fasste Ulrike Kähler, Managing Director der Igedo Company und Projektverantwortliche für die Veranstaltung das Fazit zusammen. Durch die Veranstaltung im März 2020 seien sie hinsichtlich des behördlich erforderlichen Sicherheitskonzeptes bereits geübt und sehr gut vorbereitet gewesen. „Dieses Konzept haben wir in den vergangenen Monaten noch weiter ausgebaut, angepasst und perfektioniert, um optimales Wohl- und Sicherheitsgefühl für den Besuch im September 2020 garantieren zu können,“ so Kähler weiter.

So sei das Guest-Management optimiert worden, um einen exaktem Überblick der Besucherdichte innerhalb der Messehalle zu erhalten. Durch den Einsatz externer Spezialisten konnten die Besucher zudem beim Ein- und Austreten einer Halle erfasst werden, so dass eine durchgängige Kontrolle der individuellen Besucherbewegungen gewährleistet war.

Gallery FASHION & SHOES
Erfolgeicher Auftakt der Gallery FASHION & SHOES in Düsseldorf, Foto: Igedo

300 Aussteller mit 550 Brands in Düsseldorf

An den insgesamt fünf Messetagen präsentierten rund 300 Aussteller aus dem In- und Ausland mehr als 550 Modemarken. Insgesamt entfiel ein Ausstelleranteil von etwa 60 Prozent auf den Bereich „Schuhe“ und 40 Prozent auf „Fashion & Accessoires“. Der Auslandsanteil lag dabei bei gut 54 Prozent, während 46 Prozent der Aussteller aus Deutschland kamen. Einer von Ihnen war Tennislegende Boris Becker, der auf der Gallery seine neue Causal-Kollektion unter dem Label „BORISBECKER“ vorstellte.

Das umfangreiche Rahmenprogramm bot zudem wichtige Trendnews für die Modeszene. So zum Beispiel die TW Order-Info zu den Trends für Frühjahr/Sommer 2021, der Fashion Trend Pool Forecast H/W 2021/22 mit Trendexpertin Marga Indra-Heide oder dem DMI Fashion Day Live. Zahlreiche Vorträge und Pressekonferenz bereicherten die Fachmesse zusätzlich.

Zusammenlegung der Gallery Messen auch in Zukunft

Aufgrund der erfolgreichen Premiere der zusammengelegten Gallery Messen, wird die Igedo das neue Format auch künftigt beibehalten. Somit werden sich die bisher vier Messetermine pro Jahr in Düsseldorf auf nur noch zwei zur gemeinsamen Präsentation von Fashion, Schuhen und Accessoires reduzieren. Dabei sollen die beiden Termine jeweils eine andere Gewichtung haben. „Diese Veranstaltung hat uns bestätigt. Der Facheinkäufer wurde durch den Gesamtüberblick von Fashion, Schuhen und Accessoires neu inspiriert. Selbst innerhalb der gegebenen Umstände. Die Resonanzen, im Gesamtkontext und nicht nur innerhalb des eigenen Segmentes präsentiert zu werden, haben auch hier für viel positives Feedback gesorgt,“ so Ulrike Kähler.

So wurden für das kommende Jahr unter Vorbehalt möglicher Einschränkungen durch COVID 19 bereits folgende Messetermine bekanntgegeben:

  • Gallery FASHION & SHOES – 31. Januar bis 02. Februar 2021 / Showroom Concept – 29. Januar bis 02. Februar 2021
  • Gallery SHOES & FASHION – 07. März bis 09. März 2021 / Mögliches Showroom Concept – 05. März bis 09. März 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.