home Tourismus, Wirtschaft Hotel InterContinental Düsseldorf wird zu Kö59

Hotel InterContinental Düsseldorf wird zu Kö59

Überraschender Pächterwechsel auf Düsseldorf’s Prachtboulevard Königsallee: das 5-Sterne-Hotel InterContinental Düsseldorf wurde von der Honestis AG übernommen, zu der auch die Dorint-Hotelgruppe gehört. Ab dem 1. Februar 2022 präsentiert sich das Haus als Hotel Kö59 Düsseldorf – Member of Hommage Luxury Hotels Collection. Damit verschwindet ein großer Name aus der Düsseldorfer Hotelszene und beschreibt ein weiteres Kapitel des Abschieds der InterContinental Hotels Group (IHG) aus Deutschland. Zuletzt waren bereits die IHG Luxushotels in Berchtesgaden und Hamburg an Konkurrenten verkauft worden. Nun folgte das prestigeträchtige Haus auf der „Kö“. Damit ist das InterContinental Berlin das vorerst letzte seiner Art in Deutschland. Weltweit betreibt die britische Hotelkette noch 205 InterContinental Hotels.

Alle 84 Mitarbeitenden sollen übernommen werden

Luxushotel Kö59
Eingangsbereich des ehemaligen
InterContinental Düsseldorf, das nun als Kö59 auftritt, Abbildung: Hommage Hotels

Unter der Marke InterContinental wird das Düsseldorfer Luxushotel bereits seit dem 31. Dezember 2021 nicht mehr betrieben. Die 84 Mitarbeitenden wurden am 23. Dezember in einer Betriebsversammlung über den bevorstehenden Pächterwechsel informiert. Jörg T. Böckeler, CEO der Dorint Hotelgruppe, erläuterte der Belegschaft die geplanten Veränderungen sowie die Philosophie der neuen Marke „Hommage“. Zu Kündigungen soll es im Rahmen der Übernahme nicht kommen. Allen Mitarbeitenden wurde ein Übernahmeangebot unterbreitet. Auch das Restaurant Kö59, hinter dem Starkoch Björn Freitag steht, und die beliebte Bar Fifty Nine sollen bestehen bleiben.

Ab dem 1. Februar 2022 übernimmt die HON Hospitality Düsseldorf GmbH, eine Tochtergesellschaft der Honestis AG, das Kö59. Das Hotel soll unter einer „White-Label-Strategie“ geführt werden. Es wird das insgesamt sechste Hotel der Luxusmarke Hommage Luxury Hotels Collection in Deutschland sein.

InterContinental Düsseldorferöffnete 2005

Das InterContinental Düsseldorf öffnete erstmals im Jahr 2005 seine Pforten. Der Bau mit 278 Zimmern und Suiten, großem Ballsaal, luxuriösem Atrium, Restaurant, begehbarem Weinraum und Bar kostete rund 175 Millionen Euro. In den Folgejahren logierten hier immer wieder internationale Stars wie Robbie Williams, Madonna oder Nick Nolte. Zudem machte sich das InterContinental Düsseldorf als Tagungshotel einen Namen und wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands.

Keine größeren Umbaumaßnahmen geplant

Innerhalb der vergangenen drei Jahre wurde das häufig nur „Interconti“ genannte Luxushotel bereits umfassend renoviert. Somit sind keine größeren Umbaumaßnahmen zu erwarten. Dirk Iserlohe, Aufsichtsratschef der Dorint-Hotelgruppe, kündigte gegenüber der Rheinischen Post lediglich einige Veränderungen in der Lobby im sogenannten „Marken-Signatur-Bereich“ an. Ansonsten solle das „zeitlose, frische und moderne Design“ weitergeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.