home Immobilien Rekordumsatz auf dem Düsseldorfer Büromarkt

Rekordumsatz auf dem Düsseldorfer Büromarkt

Trivago-Zentrale im Medienhafen Düsseldorf
Abschlüsse wie der für die neue Trivago-Zentrale beflügelten den Düsseldorfer Büromarkt, Foto: SOP

Laut einer Analyse von BNP Paribas Real Estate erzielte der Düsseldorfer Büromarkt in den ersten drei Quartalen 2015 einen neuen Rekordumsatz. Demnach sei ein Flächenumsatz von 298.000 m² im Stadtgebiet erzielt worden, was einen Anstieg um mehr als 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet. Rund 172.000 m² und damit fast 60 Prozent der umgesetzt Fläche entfällt auf Bürozentren. Der Leerstand sank um 6 Prozent auf 955.000 m². Insgesamt stehen derzeit etwa 10 Prozent der verfügbaren Flächen leer. Die Höchstmiete im Düsseldorfer Markt wird im Central Business District (CBD) erzielt und liegt derzeit bei 26 Euro pro Quadratmeter.

Mehrere große Abschlüsse beflügeln Düsseldorfer Büromarkt

Der Standort Düsseldorf profitiert 2015 von mehreren großen Abschlüssen, die im letzten Jahr noch Mangelware waren. So konnten Großkunden wie die Telekom (28.000 m² am Seestern), die Hotelsuchmaschine Trivago (26.000 m² im Medienhafen) oder der Kosmetikkonzern L‘Oréal (17.000 m² am Kennedydamm) erfolgreich vermittelt werden. Zusätzlich konnten aber auch kleiner Größenklassen ab 1.000 m² Zuwächse verzeichnen.

Neben dem Stadtgebiet von Düsseldorf konnte auch die Peripherie von der aktuellen Entwicklung profitieren. Auch hier verzeichnete man mit 344.000 m² einen neuen Höchstwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.