home Immobilien, Wirtschaft Dieterich Karree wird saniert

Dieterich Karree wird saniert

Das Dieterich Karree im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort soll umfassend saniert werden. Der zentral gelegene Immobilienkomplex soll nach Informationen der Rheinischen Post sowohl optisch als auch energetisch aufgewertet werden. Der Immobilienkomplex hat eine bewegte Geschichte hinter sich.

Gesamtfläche von 38.000 Quadratmetern

Das Dieterich Karree umfasst eine Gesamtfläche von 38.000 Quadratmetern, davon rund 11.300 Quadratmeter Handelsfläche. In der Einkaufspassage, die zu den ältesten in der Landeshauptstadt zählt, finden sich zahlreiche Einzelhändler für den täglich Bedarf, darunter ein Edeka-Markt, Aldi, ein DM-Drogeriemakt, Deichmann und ein Blumengeschäft und vieles mehr. Auch verschiedene gastronomische Angebote sowie eine Post und Sparkasse sind hier ansässig. Zudem umfasst der Komplex in der Nähe der beliebten Nordstraße 281 Wohnungen, die auf zehn Blöcke rund um einen begrünten Innenhof aufgeteilt sind, sowie eine großflächige Tiefgarage mit 660 Stellplätzen.

Dieterich Karree mit bewegter Geschichte

Dieterich-Karree
Das Dieterich Karree wurde 1978 errichtet, Foto: Targa Communications

Das Dieterich Karree, das seinen Namen einer zuvor hier ansässigen Brauerei verdankt, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Der klobige, 1978 an der Duisburger Straße errichtete Bau, hat in den vergangenen Jahren einige Turbulenzen und Besitzerwechsel hinter sich. Zuletzt verkaufte die Bayerischen Versorgungskammer (BVK) die Immobilie im vergangenen Jahr für mehr als 100 Millionen Euro an Redevco, ein europaweit tätiges Immobilien-Investment-Unternehmen. Die letzte Sanierung fand im Jahr 2013 statt. Die nun geplanten Maßnahmen umfassen neben einer optischen Aufwertung vor allem die Verbesserung der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz.

Erst kürzlich übergab Redevco das Property-Management für das Dieterich Karree in die Hände von 3Komma1. Der Immobilienservice-Dienstleister kümmert sich nun neben dem technischen und kaufmännischen Objektmanagement gemeinsam mit dem Eigentümer um die Aufwertung und Umgestaltung des Quartiers. Dazu zält etwa die Umgestaltung des Innenhofs, der Eingangsbereiche, Treppenhäuser und Flure. Dadurch soll das Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität für die Mieter und Besucher deutlich aufgewertet werden. Zudem wird das umfangreiche Sanierungsprogramm, das im kommenden Jahr starten soll, energetische Maßnahmen wie beispielsweise eine Dachsanierung umfassen.

Digitales Serviceangebote geplant

Auch die verschiedene digitale Serviceangebote, wie sie bereits an anderen Projketen von 3Komma1 eingesetzt werden, soll es in Zukunft geben. Dazu zählen etwa Service-Points sowie digitale Quartiersnetzwerke, über die die Bewohner per App Zugriff auf verschiedene Dienstleistungen erhalten und sich untereinander vernetzen können. Entsprechende Möglichkeiten werden aktuell geprüft, heißt es.

Sind Mieterhöhungen zu befürchten?

Ob die Sanierungsmaßnahmen mit Mieterhöhungen verbunenden sind, kann nicht ausgeschlossen werden. So könnte sich etwa die Dachsanierung und eine damit einhergehende bessere Dämmung positiv auf die Heizkosten der Mieter auswirken, so dass entsprechende Möglichkeiten im gesetzlich zulässigen Rahmen geprüft würden, so Redevco gegenüber der RP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.