home Headline Neue Verlagsgruppe Handelsblatt Unternehmenszentrale

Neue Verlagsgruppe Handelsblatt Unternehmenszentrale

Die Verlagsgruppe Handelsblatt wird ihre bisherigen Zentrale im Düsseldorfer Bankenviertel aufgeben und als neuer Ankermieter umfangreiche Flächen im Bürokomplex „La Tête“ anmieten. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach wird Deutschlands führendes Medienhaus für Wirtschafts- und Finanzinformationen den neuen Unternehmenssitz voraussichtlich Ende 2017 beziehen. Bislang residiert die Verlagsgruppe seit über 30 Jahren an der Kasernenstraße 67, wo bislang rund 700 Mitarbeiter tätig sind.

Der neue Standort für die Verlagsgruppe Handelsblatt Unternehmenszentrale

La Tête“ ist ein siebengeschossiger Büroneubau im aufstrebenden Viertel „Le Quartier Central“ im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort. Hier mietet die Verlagsgruppe Handelsblatt eine Fläche von 13.700 Quadratmetern an. Zukünftig sollen so alle Abteilungen, Redaktionen und die Tochtergesellschaften iq media marketing, Handelsblatt Fachmedien und corps. unter einem Dach zusammengeführt werden. Das neue Gebäude verfügt über eine sogenannten „Skygarden“ auf dem Dach, ein großzügiges Foyer, eine Cafébar und Kantine, einen begrünten Innenhof, eine Kinderbetreuung und Räumlichkeiten für die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. An der skulpturalen Fassade soll zudem ein rund 80 Quadratmeter großer Infoscreen angebracht werden, auf dem aktuelle Wirtschaftsnachrichten von Handelsblatt und WirtschaftsWoche zu lesen sein werden.

So soll die neue Unternehmenszentrale der Verlagsgruppe Handelsblatt aussehen
So soll „La Tête“, die neue Verlagsgruppe Handelsblatt Unternehmenszentrale , aussehen, Quelle: aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Duisburg

Das 30 Meter hohe Gebäude, das vom Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer geplant und vom Immobilienunternehmen Aurelis gebaut wird, entsteht an der Toulouser Allee in unmittelbarer Nähe zur Franklinbrücke. Beraten wurde die Verlagsgruppe Handelsblatt von der Immobilienberatungsgesellschaft Anteon. Die Investitionskosten liegen bei etwa 105 Millionen Euro. La Tête bildet den nördlichen Schlusspunkt der Bebauung entlang der Toulouser Allee und bietet insgesamt eine Nutzungsfläche von 22.000 Quadratmeter. 60 Prozent davon wird die Verlagsgruppe in Anspruch nehmen. Für die übrige Fläche werden Mieter aus der Digitalwirtschaft und kreative Unternehmen gesucht. Im neuen, 36 ha großen Stadtviertel „Le Quartier Central“ sind bereits zahlreiche namhafte Mieter ansässig, darunter zum Beispiel die Agenturgruppe Vivaki, die FOM-Wirtschaftshochschule und der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) samt Forschungsinstitut.

Verlagsgruppe Handelsblatt mit Bekenntnis zum Standort Düsseldorf

„Mit dem Umzug der Verlagsgruppe Handelsblatt Unternehmenszentrale nach Pempelfort bekennen wir uns klar zum Standort Düsseldorf, wo vor fast 70 Jahren die erste Ausgabe des Handelsblatts erschienen ist. Zugleich stellen wir mit dem hochmodernen Gebäudekomplex die Weichen für die Zukunft und bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld in einem jungen, kreativen und aufstrebenden Stadtviertel“, sagte Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des Handelsblatts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.