home Headline, Wirtschaft Neuer Großmarkt Düsseldorf soll 2021 seinen Betrieb aufnehmen

Neuer Großmarkt Düsseldorf soll 2021 seinen Betrieb aufnehmen

Der Großmarkt Düsseldorf hat eine unsichere Zeit hinter sich. Das Gelände an der Ulmenstraße muss dringend modernisiert werden, um den ansässigen Händlern langfristig eine Perspektive bieten zu können. Daher beschloss der Stadtrat im Dezember 2018, das die Stadttochter IDR das Gelände übernehmen und entwickeln solle. Dabei kam es jedoch zu erheblichen Verzögerungen, da es strittige Punkte bezüglich der zu erwartenden Mieten für die ansässigen Händler und etwaiger Entschädigungszahlungen gab. Daraufhin brachte sich das Unternehmen Industrial Property Experts (IPE) in die Diskussion ein, das ein eigenes Großmarktgelände in Neuss gestalten und die Düsseldorfer Händler abwerben wollte.

Davon ist nun jedoch keine Rede mehr. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist die Zukunft des Großmarktes Düsseldorf gesichert und der Umzug in das benachbarte Neuss kein Thema mehr. Demnach waren die Verhandlungen der „Großmarkthallen Düsseldorf eG“ mit der Stadt erfolgreich. Die im Dezember 2018 gegründete Genossenschaft umfasst aktuell 17 Händler aus dem Lebensmittelbereich. Diese verhandelte in den letzen Monaten intensiv mit der Stadt und konnten nun in wichtigen Punkten Einigungen erzielen.

Der neue Großmarkt Düsseldorf

Der neue Großmarkt Düsseldorf soll ab 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Allerdings wird die komplette Fertigstellung dann noch zwei weitere Jahre in Anspruch nehmen. Durch die städtischen Immobilientochter IDR sollen zwei neue Markthallen mit einer Gesamtfläche von 16.000 Quadratmetern errichtet werden. Rund 10.000 Quadratmeter werden von den 17 Händlern der Genossenschaft belegt. Dafür wird die IDR mit allen Händlern Einzelmietverträge abschließen. Die zugrunde liegenden Konditionen waren lange strittig. Letztlich näherte man sich jedoch an, so dass „eine gemeinsame Grundlage entwickelt werden konnte, die die Zuversicht gibt, dass auch die Detailfragen einvernehmlich gelöst werden können“.

Großmarkt Düsseldorf
Vision: der Großmarkt Düsseldorf ab 2021, Quelle: IDR AG

Die Genossenschaft tritt zukünftig als Betreiber des neuen Großmarktes auf und kümmert sich in dieser Funktion auch um die Vermietung der noch freien Flächen. Angestrebt wird eine Vollvermietung bis Herbst 2019. Neben bereits etablierten Händlern bemüht sich die Genossenschaft der Großmarkthändler auch um eine Erweiterung des Angebots. Interesse haben bereits Spezialitätenanbieter für Fisch und Meeresfrüchte sowie Lieferanten mediterraner Produkte signalisiert. Einige Händler hatten aufgrund der unklaren Ausgangslage und des potentiellen Umzugs nach Neuss jedoch bislang gezögert.

Weiter Streit um Entschädigungen

Weiter strittig ist die Frage nach Entschädigungen für die Händler, die in den alten Großmarkt investiert hatten. Diese fordern von der Stadt Ausgleichszahlungen. Oberbürgermeister Geisel hatte sich zuletzt in die Gespräche eingebracht und eine „wohlwollende Prüfung“ versprochen. Die Genossenschaft sagte ihrerseits zu, auf die klagenden Mitglieder einwirken zu wollen, damit diese ihre Klagen vor dem Verwaltungsgericht zurückziehen.

Großmarkt Düsseldorf
Blick in den geplanten neuen Großmarkt Düsseldorf, Quelle: IDR AG

Bedeutung des Großmarktes für den Standort Düsseldorf

Der Großmarkt Düsseldorf wird täglich von rund 3.000 Kunden genutzt. Dazu zählen Einzel- und Wochenmarkthändler, Gastronomen und Großküchen und Firmenkantinen. Auf einer Gesamtfläche von rund 165.000 Quadratmetern bietet der Handelsplatz in direkter Nähe zu Flughafen und mehreren Autobahnen ein riesiges Produktangebot. Damit leistet der Großmarkt Düsseldorf einen wichtigen Beitrag zur städtischen Grundversorgung und den attraktiven Lebensbedingungen des Standorts Düsseldorf. Auch die zahlreichen Städte und Gemeinden aus dem Umland profitieren von dem umfangreichen Angebot. Im Juni hatte bereits der Blumengroßmarkt Düsseldorf (BGM) eine umfassende Erneuerung auf dem Gelände des Großmarktes an der Ulmenstraße vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.