home Messe, Wirtschaft Medica und Compamed bergüßen 46.000 Fachbesucherinnen und -besucher

Medica und Compamed bergüßen 46.000 Fachbesucherinnen und -besucher

Medica + CompamedMit dem Messe-Duo Medica 2021 und Compamed 2021 ging gestern die letzte große Publikumsmesse des Jahres 2021 in Düsseldorf zu Ende. An den vier Messetagen besuchten rund 46.000 Fachbesucherinnen und -besucher die Düsseldorfer Messehallen. Mehr als 3.500 Aussteller zeigten Ihre Neuheiten. Die Bilanz der Veranstalter fiel positiv aus. Mit dem Präsenzformat und den digitalen Ergänzungen sei man in der Lage gewesen, einen starken Impuls für die Branche zu setzen. So habe die Die Weltleitmesse für Medizintechnik ihrer länderübergreifend hervorgehobenen Position gerecht werden können.

46.000 Fachbesucherinnen und -besucher auf der Medica 2021

Etwa 73 Prozent der Fachbesucherinnen und -besucher kamen aus dem Ausland an den Rhein. Nicht weniger als 150 Nationen waren vertreten. Die 3.033 Aussteller der Medica 2021 und die 490 Aussteller der Schwesterveranstaltung Compamed 2021 präsentierten eine Fülle an Neuheiten. Ein breitgefächertes Rahmenprogramm und zusätzliche digitale Angebote, ergänzten die hybride Präsenzveranstaltung, die als führende Informations- und Kommunikationsplattformen in der Medizintechnik gilt. So konnte der Austausch über innovative Medizinprodukte und aktuelle Trends sowohl perönlich als auch virtuell stattfinden.

„Die Stimmung in den Messehallen war durchweg gelöst und von Optimismus geprägt. Aus den Gesprächen mit unseren Kunden wissen wir, dass die Erwartungen vielfach übertroffen wurden. Endlich konnten wieder persönlich Kontakte geknüpft und intensiviert werden.“
Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf

Getrieben durch die Corona-Pandemie waren schon im Vorfeld passgenaue Lösungen für eine moderne ambulante und stationäre Behandlung, eine verstärkte Digitalisierung der Versorgungsprozesse sowie eine zuverlässige Gestaltung von Lieferketten als Trendthemen zu identifizieren. Zahlreiche Innovationen wurden zudem in den Bereichen Labortechnik und Diagnostika, Elektromedizin und Medizintechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Physiotherapie und Orthopädietechnik geboten. Eine erhöhte Nachfrage war vor allem im Bereich der Digital-Health-Lösungen zu beobachten.

Compamed 2021 mit 490 Ausstellern

Die Aussteller der Compamed 2021 waren diesmal in den Hallen 13 und 14 zu finden. Auf der international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung konnten Fachbesucherinnen und -besucher von einzelnen Bauteilen und Komponenten, über innovative Materialien, bis hin zu Hightech-Produktionsverfahren wie der additiven Fertigung, die gesamte inhaltliche Bandbreite des Zulieferermarktes kennenlernen. Zudem fand das Bühnenprogramm der beiden integrierten Fachforen viel Zuspruch.

Pitch-Wettbewerbe für Startups

Neben den etablierten Unternehmen bekamen auch Startups die Chance, sich auf der Medica 2021 zu präsentieren. Im Rahmen der beiden Pitch-Wettbewerbe “Medica Startup Competition” und “Healthcare Innovation World Cup” stellte die junge Gründerszene innovative Lösungen aus den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik, sowie Geräte und Applikationen zur digitalen Vernetzung und Prozessintegration vor.

Termin für Medica 2022 und Compamed 2022

Der Termin für Medica 2022 und Compamed 2022 steht bereits fest. Vom 14. bis 17. November 2022 wird die Weltleitmesse für die Medizintechnik-Industrie und ihren Zuliefererbereich wieder in Düsseldorf stattfinden. Laut Christian Grosser, Director Health & Medical Technologies der Messe Düsseldorf, besteht auf Ausstellerseite bereits eine große Nachfrage nach Teilnahmeoptionen für das kommende Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.