home Start-ups, Werbung, Wirtschaft Achtung Inno Health: Neue Kommunikationsagentur für Healthcare-Start-ups

Achtung Inno Health: Neue Kommunikationsagentur für Healthcare-Start-ups

Mit Achtung Inno Health hat sich eine neue Kommunikationsagentur in Düsseldorf angesiedelt, die sich auf Dienstleistungen für Healthcare-Start-ups spezialisiert hat. Als Teil der Achtung Agentur Gruppe wird Achtung Inno Health von Simeon Atkinson geleitet, der bereits seit 2016 Start-ups im Gesundheitswesen begleitet. Davor war Atkinson als Inhaber der Kommunikationsagentur Advance Healthcare tätig, die ihren Sitze ebenfalls in Düsseldorf hatte. Gemeinsam mit seinem Team wird er am Standort Düsseldorf kanalübergreifende Kommunikationskonzepte für junge Unternehmen aus dem Gesundheitswesen entwickeln und realisieren.

„Regulatorische und technologische Neuerungen sorgen im Gesundheitswesen täglich für neue Anlässe zum Aufklären, Überzeugen und Begeistern. Wir wollen die digitale Zeitenwende im Gesundheitswesen mitgestalten, indem wir Innovatoren einen kommunikativen Vorsprung verschaffen.“
Simeon Atkinson, Gründer und Geschäftsführer von Achtung InnoHealth

Achtung Inno Health unterstützt Healthcare-Startups

Achtung
Achtung-CFO Thorsten Beckmann mit Simeon Atkinson und Mirko Kaminski (v.l.n.r.), Foto: Achtung!

Achtung Inno Health bietet sich als strategischer und operativer Partner in den Bereichen Content-Marketing, PR und Social Media und möchte Start-ups durch passgenaue Dienstleistungen bei der Etablierung ihrer Marke im komplexen Gesundheitsmarkt begleiten. Dafür kann auch auf Bereiche und Services der anderen Agenturen der Achtung-Gruppe zurückgegriffen werden. Insgesamt gibt es davon nun sechs, die insgesamt rund 160 Mitarbeitende beschäftigen. Mit Achtung Mary, spezialisiert auf PR und Corporate-Themen, sitzt seit 2018 übrigens noch eine weitere Agenturtochter in Düsseldorf. Die anderen Achtung Agenturen sind verteilt auf Hamburg, Berlin und Köln.

Erste Kunden bereits an Board

Zu den Kunden der neuen Spezialagentur zählen Start-ups aus Bereichen wie Digital Health, DTx oder Telemedizin. Zum Start sind bereits erste Mandanten an Board. Dazu zählen der führende Telemedizinanbieter arztkonsultation.de, die Entwickler des Patienten- und Terminmanagers dubidoc und weitere Start-ups aus dem Gesundheitswesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.