home NRW, Start-ups Gründerpreis NRW 2021: dermanostic GmbH sichert sich Platz 2

Gründerpreis NRW 2021: dermanostic GmbH sichert sich Platz 2

Gründerpreis NRW 2021Die Gewinner des Gründerpreis NRW 2021 stehen fest: den ersten Platz sicherte sich die Schüttflix GmbH aus Gütersloh mit einer digitalen Innovation für die Baubranche. Auf Platz zwei landete die dermanostic GmbH aus Düsseldorf, die für ihre innovative App zur Diagnose von Hauptkrankheiten ausgezeichnet wurde. Den dritten Platz belegte die Hörgeräte Manufaktur aus Bad Honnef. Die Verleihung des Gründerpreis NRW 2021 wurde live aus dem K21 in Düsseldorf gestreamt. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 60.000 EUR vergeben.

Schüttflix gewinnt Gründerpreis NRW 2021

Die Schüttflix GmbH aus Gütersloh überzeugte die Jury mit einer App für das Transportwesen, die eine effizientere Vernetzung der Marktteilnehmer ermöglicht und sicherte sich ein Preisgeld von 30.000 Euro. Über die digitale Plattform von Schüttflix werden Auftraggeber für die Entsorgung von Schu?ttgu?tern sowie Bau- und Abbruchabfällen mit Entsorgungsexperten zusammengebracht. Durch die systematische Vernetzung von Angebot und Nachfrage können Kosten und Zeit eingespart und zugleich der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 reduziert werden. Der Service zählt bereits 7.000 aktive Kunden und Partner.

dermanostic GmbH sichert sich zweiten Platz

Dermanostic App
Die Dermanostic App wurde im Rahmen des Gründerpreis NRW 2021 ausgezeichnet, Abbildung: Dermanostic

Den zweiten Platz konnte sich ein Start-up aus Düsseldorf sichern: die dermanostic GmbH mit Sitz am Merowingerplatz 1 erhielt ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro für ihre international einsetzbare App, mit der Patientinnen und Patienten Fotos von Hautveränderungen an ein Netzwerk von Fachärztinnen und -ärzten senden können. Von dort erhalten sie binnen 24 Stunden Behandlungsempfehlungen und Rezepte. Die App funktioniert somit als zeit- und ortsunabhängige Online-Hautarztpraxis.

Hinter der Anwendung steht ein Team langjährig erfahrener Fachärzte für Dermatologie, die zuvor zum Teil als Professoren, Oberärzte und Fachärzte in Universitätskliniken arbeiteten. Über die App können laut dermanostic alle Haut-, Haar und Geschlechtskrankheiten behandelt werden. 92 Prozent der Patienten benötigen im Anschluss keinen weiteren Termin. Bisher wurden bereits mehr als 28.000 Patienten behandelt und über 350 verschiedene Diagnosen gestellt.

Für die Behandlung über die dermanostic-App, die bereits mehr als 300.000 Downloads zählt, zahlen Kinder und Erwachsene einheitlich 25 Euro pro Fall nach der Gebührenordnung für Ärzte, die von privaten Krankenkassen bereits erstattet werden. Das Gründerteam des innovativen Digital Health Startup besteht aus Dr. Alice Martin, Dr. Ole Martin, Dr. Estefania Lang sowie Patrick Lang. Das Unternehmen wurde im Oktober 2019 gegründet und beschäftigt inzwischen 24 Mitarbeitende.

Hörgeräte Manufaktur auf Platz 3

Den dritten Platz des Gründerpreis NRW 2021 belegte die Hörgeräte Manufaktur aus Bad Honnef, die ein Preisgeld von 10.000 Euro erhielt. Ausgezeichnet wurde das Gründerpaar Ann-Kathrin und Jan Unkelbach für eine innovative Feinanpassung von Hörgeräten mithilfe von iPads. Über eine spezielle Software kann diese per Videoanruf im häuslichen Umfeld des Kunden stattfinden.

140 Bewerbungen für Gründerpreis NRW 2021

Der Gründerpreis NRW wird jährlich vom Wirtschafts- und Digitalministerium und der NRW.BANK ausgelobt, um innovative und zukunftsweisende Geschäftsideen zu würdigen. Die diesjährigen Sieger wurden von der Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Christine K. Volkmann aus rund 140 Bewerbungen ausgewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.