home Wirtschaft Miele eröffnet Store auf der Königsallee

Miele eröffnet Store auf der Königsallee

Logo MieleDer bekannte Hausgerätehersteller Miele eröffnet einen eigenen Marken-Store auf der Königsallee in Düsseldorf. Wie das Unternehmen aus Gütersloh mitteilt, wurde in den sogenannten Libeskind-Bauten / Kö-Bogen ein zweistöckiges Ladenlokal gemietet, das eine Gesamtfläche von rund 440 Quadratmetern bietet. Im Erdgeschoss wird Miele präsent sein, während in der ersten Etage ein exklusiver Showroom für Otto Wilde Grillers eingerichtet wird. Das Düsseldorfer Start-up war kürzlich von Miele übernommen worden.

Im neuen Store sollen sowohl Endkunden als auch Händler und Architekten Premiumgeräte wie Waschmaschinen, Geschirrspüler, Staubsauger, Outdoor-Cooking-Produkte und andere Haushaltsgeräte testen und erwerben können. Der Eröffnungstermin wurde bislang nicht eindeutig definiert, jedoch möchte man das Weihnachtsgeschäft 2021 mitnehmen. Das Unternehmen verspricht eine elegante Markenwelt mit persönlicher Beratung sowie interaktive, digitale Produktpräsentationen. In direkter Nachbarschaft finden sich illustre Nachbran wie Apple, Porsche Design, Joop! oder Faber-Castell.

Dritter Miele Marken-Store in Deutschland

Miele gilt als weltweit führender Hersteller von Premiumgeräten für Haushalt, Gewerbe und Medizintechnik. Der Konzern unterhält bereits rund 100 Marken-Stores, davon jedoch erst zwei in Deutschland (Gütersloh und Berlin). Laut Frank Jüttner, Senior Vice President für die DACH-Region bei der Miele Gruppe, hebe man mit der Präsenz in Düsseldorf den Markenauftritt in einer der kaufkräftigsten Regionen des Landes auf ein neues Level.

Miele wurde 1899 gegründet und unterhält heute acht Produktionsstandorte in Deutschland, sowie je einen in Österreich, Tschechien, Rumänien, Polen und China. Im vergangenen Geschäftsjahr lag der Umsatz bei rund 4,5 Milliarden Euro, wobei knapp 30 Prozent davon in Deutschland erwirtschaftet wurden. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 21.000 Mitarbeitende, davon etwa 11.000 in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.