home Wirtschaft Metro modernisiert Logistikinfrastruktur

Metro modernisiert Logistikinfrastruktur

Metro AG
Die Logistik für die METRO Cash & Carry und die Real Märkte soll optimiert werden, Foto: Metro AG

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro plant eine umfangreiche Modernisierung der konzerneigenen Logistikinfrastruktur. Wie das Unternehmen mitteilte, wird ein hoher zweistelligen Millionen-Betrag investiert, um die Logistik für die METRO Cash & Carry und Real Märkte durch neue Standorte und effizientere Prozesse wettbewerbsfähiger zu gestalten. Dafür sollen neue Warenverteilzentren in Velbert und Witten (Nordrhein-Westalen), sowie eines in und Worms (Rheinland-Pfalz) entstehen. Ein bestehendes Lager in Hamm soll zudem erweitert werden. Durch die Maßnahmen könnten bis zu 1.300 Jobs entstehen. Im Gegenzug werden sieben bisherige Lager bis 2018 schrittweise aufgegeben werden. Betroffen sind rund 1.400 Mitarbeiter an den Standorten Unna, Kamen, Essen, Frechen, Bingen, Gimbsheim und Gernsheim. Diese sollen nach Möglichkeit zu den neuen Standorten wechseln oder über einen Sozialplan ausscheiden.

Durch die Neuorganisation der Logistikinfrastruktur soll eine stärkere Zentralisierung der Warenströme erreicht werden, um die Warenverfügbarkeit, Produktqualität und -frische für die
Vertriebslinien zu erhöhen. „Für die erfolgreiche Neuausrichtung von METRO Cash & Carry und Real in Deutschland spielt eine wettbewerbsfähige Logistik eine entscheidende Rolle. Daher haben wir beschlossen, kräftig in die Modernisierung und Optimierung unserer Logistik zu investieren“, sagt Mark Frese, Finanzvorstand der METRO AG.

Die drei neuen Logistikcenter sollen laut Metro geo-optimal gelegen sein. Damit ist eine Lage gemeint, die es ermöglicht, die Transportwege für die Belieferung der Märkte so weit wie möglich zu optimieren. Die Lagerflächen werden größer als die bisherigen Standorte sein und deutlich mehr Volumen abwickeln können. Durch die Neuorganisation sollen jährlich Kosten in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionenbetrags gespart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.