home Headline, Wirtschaft Riesiges neues Logistikzentrum im Düsseldorfer Hafen

Riesiges neues Logistikzentrum im Düsseldorfer Hafen

Auf einem Areal im Düsseldorfer Hafen mit einer Gesamtfläche von 117.000 m² wird ein riesiges neues Logistikzentrum gebaut. Mieter wird der Logistikdienstleister BLG Logistics, der Panattoni Europe als Entwickler von Logistikimmobilien und AEW Europe als Investor mit dem Bau beauftragt hat. Die Fläche, die direkt gegenüber dem von RheinCargo betriebenen Container-Terminal liegt, gehört den Stadtwerken Düsseldorf, die es BLG auf Erbpachtbasis überließen. Optimale Anbindungen an den Rhein, die Schiene und das Straßennetz machen die Fläche zu einem herausragenden Logistikstandort.

Auf diesem grundstück wird das neue Logistikzentrum entstehen, Foto: Neuss Düsseldorfer Häfen
Auf diesem Grundstück im Düsseldorfer Hafen wird das neue Logistikzentrum entstehen, Foto: Neuss Düsseldorfer Häfen

Im Rahmen des ersten Bauabschnitts wird auf rund 71.000 Quadratmetern Grundfläche eine Logistikanlage mit drei Hallenbereichen und insgesamt ca. 32.000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen. Später wird diese Fläche auf mindestens 60.000 Quadratmeter erweitert. Hinzu kommen rund 600 Quadratmeter Mezzaninfläche sowie Büro-, Sozial- und Technikflächen mit weiteren 1.000 Quadratmetern. Die Außenfläche umfasst rund 5.000 Quadratmeter. Die Baumaßnahmen werden speziell auf die Anforderungen von BLG Logistics ausgerichtet, die hier vor allem für Kunden aus dem Automotive-Bereich arbeiten werden. Vorrangig sollen von hier aus Aufgaben der internationalen Logistik für das Sprinter-Werk in Düsseldorf-Rath abgewickelt werden.

Neben der Abfertigung von Lang-LKW wird die Anlage auch die Möglichkeit zur seitlichen Entladung unter Schleppdächern bieten. Hinzu kommen modernste organisatorische und technische Ausstattungen wie eine zentrale Anmeldestelle mit doppelter Schrankenanlage und die Weiterführung der Fahrzeuge zum vorgegebenen Tor, eine umlaufende Einzäunung, Videoüberwachung für Gebäude und Gelände, sowie ein Zutrittskontrollsystem für alle Türen und Tore.

Bedeutendes Signal für den Hafenstandort Düsseldorf

Der Bau des neuen Logistikzentrum ist ein wichtiges Signal für den Industrie- und Hafenstandort Düsseldorf. Die Neuss Düsseldorfer Häfen, als wichtige logistischen Drehscheibe in Zentraleuropa, werden dadurch nachhaltig gestärkt. Zum Konzernverbund gehören die öffentlichen Binnenhäfen zwischen Köln und Krefeld und eine der größten privaten Gütereisenbahnen Deutschlands mit nationalen und europäischen Verbindungen.

„Für die BLG ist der neue trimodale Standort mit seiner hervorragenden Hafeninfrastruktur ein weiterer wichtiger Schritt, der unser Netzwerk stärkt und neue Möglichkeiten für die Logistik unserer Kunden bietet. Die Region profitiert durch die Schaffung beziehungsweise Sicherung von Arbeitsplätzen im dreistelligen Bereich“, sagte Frank Sturm, Geschäftsführer der BLG Industrielogistik GmbH & Co. KG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.