home Wirtschaft Ceconomy strebt Lösung mit Kellerhals-Erben an

Ceconomy strebt Lösung mit Kellerhals-Erben an

Nachdem Erich Kellerhals, Unternehmer und Mitgründer von Europas größter Elektronikmarktkette Media Markt, im Dezember 2017 verstarb, streben seine Erben nun die vollständige Trennung von Mehrheitseigner Ceconomy an. Dieser war 2017 aus der Metro Group hervorgegangen, in deren Besitz sich die ehemals eigenständigen Elektrohandelsketten Media Markt und Saturn seit 1996 befinden. Mit 21,67 % der Anteile war Kellerhals zuletzt Minderheitsaktionär. Seine Interessen wurden von der Beteiligungsgesellschaft Convergenta vertreten, die sich im Besitz der Familie Kellerhals befindet. Im Rahmen des Verkaufs der Mehrheitsanteile an Media Markt hatte sich Kellerhals jedoch auch weitgehende Vetorechte beim Nachfolgeunternehmen gesichert. Von diesen machte er regelmäßig Gebrauch und sorgte mit seinem Konfrontationskurs immer wieder für Unmut bei Aktionären und dem Mehrheitseigentümer.

Einigung zwischen Kellerhals und Ceconomy in Sicht

Media Markt Kassenbereich
Eine Einigung mit den Media Markt Erben ist offenbar in Sicht, Foto: Media Markt / METRO AG

Doch nun scheint eine Einigung in Sicht. Wie verschiedene Fachmedien berichten, möchte die Familie Kellerhals einen Schlussstrich unter den jahrelangen Streit ziehen. In Zukunft wolle man getrennte Wege gehen und sich nun zügig auf die Details der Trennung verständigen. Dafür muss die Ceconomy AG die noch im Besitz der Erben befindlichen Anteile erwerben. Laut Ceconomy-Chef Pieter Haas stehe das Thema „ganz oben auf der Agenda“ und werde direkt nach der Hauptversammlung angegangen. Über Ergebnisse werde dann „zu gegebener Zeit“ informiert, heißt es. Zuletzt war noch eine Mediationsvereinbarung, die von Investor Clemens Vedder initiiert worden war, zum Jahresende einvernehmlich abgelaufen.

Ceconomy Aktie legt zu

Die Aktionäre begrüßten den neuen Dialog, lässt er doch auf ein baldiges Ende des langwierigen Gesellschafterstreits hoffen. Immerhin hatte der Machtkampf zwischen Kellerhals und Ceconomy den Kurs der Ceconomy-Aktie immer wieder in Mitleidenschaft gezogen. Nun legten die Papiere jedoch zu. Mittwoch Mittag konnte ein Plus von über 1,5 Prozent auf 11,40 Euro verzeichnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.