home Wirtschaft Kosmetikbranche in Düsseldorf

Kosmetikbranche in Düsseldorf

In der Kosmetikbranche spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle. Zum einen findet in der Rheinmetropole mit der „Beauty“ alljährlich eine der weltweit größten Messen für Kosmetik statt. Zum anderen haben Top-Player wie L’Oreal, Henkel, Shiseido oder Lush ihre Niederlassungen in Düsseldorf. Grund genug diese Branche einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und aktuelle Trends und Herausforderungen zu beleuchten.

Kosmetikbranche
In Düsseldorf sind viele Schwergewichte der Kosmetikbranche ansässig, Foto: Bru-nO / pixabay

Kosmetikbranche in Düsseldorf

L’Oréal – Der größte Kosmetikhersteller der Welt sitzt in Düsseldorf

Mit L’Oréal sitzt ein echtes Schwergewicht der Kosmetikbranche in Düsseldorf. Die deutsche Tochtergesellschaft des französischen Konsumgüterkonzerns bezog 2017 ihr neue Headquarter am Kennedydamm im Stadtteil Derendorf. Unter dem Projektname „Horizon“ entstand hier ein repräsentatives, weithin sichtbares Bürohochhaus mit 15 Stockwerken. Von hier aus steuern rund 800 Mitarbeiter die Deutschlandgeschäfte des derzeit größten Kosmetikherstellers der Welt. Zu den bekannten Consumer Products zählen neben L’Oréal Paris zum Beispiel auch Garnier, Maybelline Jade oder Essie. Auch für den Profi-Bereich produziert das Unternehmen zahlreiche Produktlinien wie L’Oréal Professionnel, Kérastase, Redken oder Decléor. Im Luxussegment ist man mit Marken wie Lancôme, Biotherm oder Helena Rubinstein vertreten. Zudem zählen Apothekenkosmetik-Marken wie Vichy oder La Roche-Posay zur L’Oréal-Gruppe. Mit dem Vertrieb dieser Produkte erzielte L’Oreal Deutschland 2018 einen Umsatz von 1,29 Milliarden Euro.

Henkel Beauty Care führend in der Haarkosmetik

Logo HenkelMit Henkel ist ein weiteres internationales Top-Unternehmen der Kosmetikbranche in Düsseldorf ansässig. Der Bereich „Beauty Care“ entwickelt, produziert und vertreibt zahlreiche erfolgreiche Qualitätsprodukte in den Bereichen Haarcolorationen, Haarstyling und Haarpflege sowie Körperpflege, Hautpflege und Mundhygiene. Im Bereich Haarkosmetik nimmt Henkel eine führende Marktposition ein. Daneben stellt der Bereich Körperpflege die zweitgrößte Geschäftseinheit von Henkel Beauty Care dar. Das Produktportfolio umfasst verschiedene Gesichtspflegeprodukte, von Cremes bis hin zu Reinigungsprodukten. Zu den bekanntesten Marken zählen sicherlich Schwarzkopf, Syoss oder Dial. Darüber hinaus werden verschiedene Produktlinien exklusiv für Friseure entwickelt. Henkel Produkte sind in 150 Ländern erhältlich. Bereits seit Ende der 1980-er Jahre werden Kosmetikprodukte aus dem Hause Henkel nicht an Tieren getestet. Das gilt für das gesamte Kosmetiksortiment und umfasst somit nicht nur Produkte für den Endkunden, sondern auch alle Profiprodukte für Friseursalons.

Shiseido – fernöstliche Tradition und modernste Technologie

Auch der japanische Kosmetikhersteller Shiseido ist mit einer Niederlassung in Düsseldorf vertreten. Bereits seit 1872 entwickelt und vertreibt das Unternehmen Produkte aus den Bereichen Pflege und Makeup, zudem zahlreiche Düfte. Dabei legt man Wert auf fernöstliche Tradition und modernste Technologie. Heute zählt es zu den größten Kosmetikunternehmen der Welt. Zur Shiseido Group Germany gehören neben der japanischen Traditionsmarke Shiseido auch die Make-up Marken Bare Minerals, NARS und Laura Mercier. Zudem Parfums namhafter Designer wie Issey Miyake, Elie Saab oder Azzedine Alaïa. Darüber hinaus vertreibt Shiseido Produkte der Marke Dolce & Gabbana.

Lush beliefert von Düsseldorf aus halb Europa

Lush Fresh Handmade CosmeticsSeit 2015 unterhält auch das britische Unternehmen „Lush“ einen Produktions- und Distributionsstandort in Düsseldorf. Von der Produktionsstädte im Stadtteil Benrath werden neben den Filialen in Deutschland auch jene in den Benelux-Staaten, Frankreich, Schweden und der Schweiz bedient. Nachdem man anfangs noch für „The Body Shop“ produzierte, emanzipierte sich die Marke Mitte der 90er-Jahre und baute ein eigenes Filialnetz auf, um die Lush-Produkte zu vermarkten. Heute unterhält das Unternehmen weltweit mehr als 950 Läden, darunter auch einen im Herzen Düsseldorfs, auf der Flinger Straße. Lush vermarktet seine Produkte unter dem Claim “fresh handmade cosmetics” und versteht sich als „ethical brand“, die besonderen ethischen Grundsätzen flogt. Nach Unternehmensangaben werden pro Jahr 2 Prozent des Gewinns an gemeinnützige Organisationen gespendet.

Aktuelle Trends und Herausforderungen der Kosmetikbranche

Naturkosmetik liegt voll im Trend

Naturkosmetik
Ein aktueller Top-Trend Naturkosmetik, Foto: Monfocus / pixabay

Einer der wohl wichtigsten und auch kommerziell erfolgreichsten Trends der Branche ist die Naturkosmetik. Heutzutage möchten Konsumenten ihren Körper nicht mit Chemie oder Mikroplastik belasten, sondern greifen immer häufiger zu Kosmetik, die maßgeblich auf natürlichen Inhaltsstoffe basiert. Verwendet werden beispielsweise echte Pflanzenöle, Pflanzen- und Kräuterextrakte, Blütenwasser oder natürliche Aromastoffe und Bio-Zusatzstoffe. Durch die steigende Nachfrage sind zahlreiche Marken entstanden, die sich auf Naturkosmetik spezialisiert haben. Dazu zählen etwa Alterra, Weleda, Lavera, Dr. Hauschka, Benecos oder Cattier Paris.

Immer beliebter werden zudem Kosmetikprodukten, die das Label „Clean Beauty“ tragen. Damit legen Naturkosmetik-Unternehmen ihr Augenmerk nicht nur darauf, dass die von ihnen entwickelten Produkte ohne Tierversuche auskommen. Die Hersteller setzen auch verstärkt darauf, Kosmetik anzubieten, bei deren Produktion rein pflanzliche Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen. Außerdem sollen Produkte aus dem Segment Clean Beauty antiallergen, möglichst reizarm sowie frei von Alkohol und synthetischen Zusätzen sein.

Eine schöne Hülle reicht nicht aus

Neben dem Inhaltsstoffen nimmt auch die Verpackung eine wachsende Bedeutung in der Kosmetik ein. Sie ist nicht mehr nur als „Visitenkarte im Regal“ zu verstehen, sondern muss auch den wachsenden Ansprüchen der Kunden genügen. Aus diesem Grund investieren Kosmetikhersteller viel Geld, um neben dem eigentlichen Produkt auch eine ansprechende Verpackung zu kreieren. Dabei spielen  die Themen Effizienz und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle, die sich auf die Entwicklung des Designs der Flasche, Tube oder Tiegel sowie die durch Experten entworfene „Hülle“ der Produkte auswirkt.

Bei diesem Punkt kommen wir auf ein weiteres Schwergewicht der Düsseldorfer Wirtschaft zu sprechen: die Gerresheimer AG. Das Unternehmen gilt als weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcareindustrie. Die Spezialprodukte aus Glas oder Kunststoff kommen auch bei vielen Kosmetikprodukten zum Einsatz. So realisiert die Gerresheimer AG auf Wunsch kundenspezifische Verpackungen zum Beispiel für Parfüm, Kosmetik oder Körperpflegeprodukte. Dank modernster Technologien, individueller Veredelungs- und Dekorationstechniken und diverser Materialien sind vielfältige Produktvariationen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.