home Immobilien L’Oréal baut neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf

L’Oréal baut neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf

Der französische Weltkonzern L’Oréal wird in Düsseldorf ein neues Headquarter für seine deutsche Tochtergesellschaft bauen. Unter dem Projektname „Horizon“ entsteht ein Komplex in Form eines abstrakten Kubus mit einer klarer und zeitloser Architektursprache. Die teilweise verschobenen Stockwerke sollen eine tektonische Bewegung nachahmen und für ein außrgewöhnliches Erscheinungsbild sorgen.

L'Oréal Zentrale
Die zukünftige neue L’Oréal-Zentrale, betrachtet von der Johannstraße aus, Foto: HPP

Bereits seit über 25 Jahren ist der Kosmetikkonzern in Düsseldorf ansässig. Das nun vorgestellte Bauprojekt, das am Kennedydamm entstehen soll, ist somit ein deutliches Bekenntnis zum Standort. Den Zuschlag für die Projektentwicklung erhielten „die developer“, die ebenfalls in Düsseldorf beheimatet sind. Das anspruchsvolle Gebäude, das von HPP Architekten entworfen wurde, soll 15 Stockwerke haben und als weithin sichtbares Leuchtturm-Bauwerk an der wichtigen Verkehrsader entstehen.

Kauf des Baugrundstück spült über 20 Mio. Euro in die Stadtkasse

Bei der Standortsuche wurde L’Oréal von Jones Lang LaSalle (JJL Düsseldorf) begleitet. JJL fand ein rund 8.100 Quadratneter großes Areal, das sich bislang im Besitz der Stadt befand. Der Kaufpreis soll bei weit über 20 Millionen Euro liegen. In die neue L’Oréal Zentrale sollen 800 Mitarbeiter einziehen, die bisher auf drei Gebäude in der Georg-Glock-Straße verteilt sind. Der vielschichtige Glasbau soll ein hohes Maß an Transparenz garantieren und mit jeweils 1.400 Quadratmetern Fläche pro Geschoss ungewöhnlich großzügig bemessen sein. Die Fertigstellung des Gebäudekomplexes ist für Ende 2017 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.