home Wirtschaft Naturstrom AG freut sich über Rekordumsatz

Naturstrom AG freut sich über Rekordumsatz

Naturstrom AGDie Naturstrom AG vermeldete kürzlich Ihren Jahresabschluss für das Jahr 2020 und durfte sich über einen Rekordumsatz freuen. Wie der Energieversorger aus Düsseldorf mitteilte, lag der Umsatz erstmals bei deutlich über 400 Millionen Euro, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Zudem konnten zahlreiche neue Kunden gewonnen werden. Mehr als 300.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen werden inzwischen durch die Naturstrom AG mit Ökostrom, Biogas oder erneuerbarer Wärme beliefert.

Zwar fiel der Jahresüberschuss des Konzerns mit 700.000 Millionen Euro niedriger aus als prognostiziert, dafür belief sich das Ergebnis der Muttergesellschaft jedoch auf 4,64 Millionen Euro, was eine gleichbleibende Dividende wie im Vorjahr ermöglicht.

Ausgliederung des Geschäftsbereichs Energieerzeugung in NaturEnergy KGaA

Belastet wurde das Ergebnis des Öko-Energieversorger durch Sonderaufwendungen im Rahmen des eingeleiteten Konzernumbaus, sowie durch Sondereffekte aus Bestandsprojekten. Im Rahmen der Restrukturierungsmaßnahmen, die bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein sollen, wurde der Geschäftsbereich Energieerzeugung ausgegliedert und firmiert nun als NaturEnergy KGaA. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft verwaltet die Naturstrom-Beteiligungen an bestehenden Wind- und Solarparks und investiert zudem in neue Anlagen. Dabei erstreckt sich das Tätigkeitsfeld der NaturEnergy von der Projektierung über den Bau bis zur Inbetriebnahme und Betriebsführung der Anlagen. Bislang gehören bereits 70 Windenergie-Anlagen und 150 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 240 Megawatt zum Portfolio.

Investitionen auch während der Corna-Pandemie

Im vergangenen Jahr konnten die Investitionen in neue Windenergie- und Photovoltaikanlagen trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie vorangetrieben werden. So wurde die Leistung im Bereich der Windenergieanlagen um 38,2 Megawatt erhöht. Zudem wurden Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 19,4 MWp errichtet. Weitere Teilanlagen aus dem Vorjahr und noch im Bau befindliche Anlagen erhöhen die Leistung um weitere 54,7 MWp. Dabei spielten sogenannte Bürgerenergieprojekte erneut eine tragende Rolle. Bei dieser Art von Projekten bleibt die Beteiligung der Naturstrom AG über ihre Tochtergesellschaft im Minderheitsbereich, während der Großteil im Besitz von Privatpersonen liegt.

Photovoltaikanlage
Photovoltaikanlage bei Uttenreuth im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt, Foto: Naturstrom AG

Erfreuliche Entwicklung bei Change! Energy

Erfreulich ist auch die Entwicklung der Naturstrom-Tochtergesellschaft Change! Energy. Diese kombiniert in ihren Produkten Öko-Energie mit einem sozialem Zusatznutzen und verzeichnet inzwischen bereits 20.000 Kundinnen und Kunden. Der angebotene Ökostrom wird ausschließlich in Wasserkraftwerken in Deutschland und Österreich produziert und der das Ökogas ist als klimaneutral zertifiziert. Mit den Einnahmen werden soziale Projekte des Partners SOS-Kinderdorf e. V. unterstützt, um Kindern und Jugendlichen in Deutschland neue Perspektiven zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.