home Featured, Immobilien, Wirtschaft Victorinox: Von der Königsallee aus den deutschen Markt erobern

Victorinox: Von der Königsallee aus den deutschen Markt erobern

Victorinox, Tradionsherstelle r des berühmten „Schweizer Offiziermessers“, eröffnet morgen (20.01.11) seinen ersten Flagship Store in Deutschland. Die passende Immobilie wurde von Einzelhandels-Immobilienspezialist Comfort vermittelt: Victorinox bezieht das von Architekt Walter Brune gebaute Gebäude an Kö nigsallee Nummer 88. Das repräsentative Haus mit einer Gesamtfläche von rund 1.000 m² wurde dafür drei Monate lang umgebaut.

Neben London und Genf ist nun Düsseldorf der dritte Flagship-Standort in Europa und zugleich die Deutschland-Geschäftsstelle. Weitere Shops sind in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Stuttgart und „anderen beliebten deutschen Einkaufsstädten“ geplant.

Die Markenwelt rund um das berühmte, rote Schweizer Messer präsentiert sich auf drei Etagen. Im obersten Stockwerk befindet sich ein Showroom für den ausgesuchten Fachhandel, im Erd- und Untergeschoss befinden sich die Verkaufsflächen für Endkunden. Die Besucher erwartet im neuen Flagship Store eine eindrucksvolle Victorinox-Welt, die auf allen Etagen in einem zeitgemäßen, innovativen Design die gesamte Produktpalette in ihrem jeweils eigenen Kontext präsentiert. Dazu gehören neben den “Swiss Army Knives“, Haushalt- und
Berufsmesser, Uhren, Reisegepäck, die Bekleidungslinie sowie eigene Parfüms.

Dabei gibt es mehrere Highlights: Eines dürfte mit Sicherheit der sogenannte „Knife Assembler“ sein, ein kleiner Werkplatz, an dem die Kunden ihr Taschenmesser zusammenstellen und nach individuellen Wünschen gravieren lassen können. Ein weiteres Highlight ist die Showküche im Untergeschoß. Sie sorgt für eine besondere Atmosphäre und macht den Store lebendig, wenn live gekocht wird und die hochwertigen Kü chenmesser zum Einsatz kommen. Das überdimensionale Cross and Shield, das Victorinox Emblem, ist ein weiterer Blickfang im Arrangement der dekorativen Elemente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.