home Wirtschaft Innovative Gastronomie-Angebote erobern Düsseldorf

Innovative Gastronomie-Angebote erobern Düsseldorf

Das Gastronomie-Angebot Düsseldorfs ist groß, vielfältig und innovativ. Neben traditioneller, rheinischer Brauhausküche finden sich außergewöhnliche Sterne-Restaurants, exklusive Steak-Häuser, außergewöhnliche Burger-Restaurants oder innovative internationale Gastronomie-Angebote. Zudem sind seit einigen Jahren zahlreiche Foodtrucks in der Landeshauptstadt unterwegs, die mit ihren Kreationen die Gastro-Szene über die Bordsteinkante hinaus erweitern.

Sterne-Restaurants in Düsseldorf

Alljährlich zeichnet der Guide Michelin Restaurants mit dem begehrten „Michelin“-Stern aus. Die prestigeträchtige Auszeichnung tragen in der 2018er Ausgabe deutschlandweit 300 Gastronomieangebote. In Düsseldorf sind zehn Ein-Stern-Restaurants und ein Zwei-Sterne-Gourmettempel beheimatet. Dazu zählen unter anderem das „Fritz’s Frau Franzi“ (Adersstraße 8), das „Nagaya“ (Klosterstraße 42) und dessen neuer Ableger „Yoshi by Nagaya“ (Kreuzstr. 17), beide vom japanischen Sushi-Spezialisten Yoshizumi Nagaya, oder das „Behrens am Kai“ (Kasitraße 16). Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist natürlich das „Im Schiffchen“ von Starkoch Jean-Claude Bourgueil, im historischen Ortskern von Kaiserswerth gelegen, das als einziges Restaurant in Düsseldorf sogar mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist.

Außergewöhnliche Burger-Restaurants

Vor einigen Jahren schwappte die Burger-Welle aus den USA nach Düsseldorf. Seither hat gefühlt in jedem Stadtteil der Landeshauptstadt eines dieser Spezial-Restaurants eröffnet. Sie sind angetreten, um das angestaubte Image des Fleischbrötchens aufzubessern, das hierzulande doch arg unter den Produkten der großen Ketten wie McDonalds oder Burger King zu leiden hatte. Die neue Generation der Burger-Restaurants hat mit dieser Systemgastronomie freilich nichts mehr zu tun. So bietet zum Beispiel „What’s Beef?!“ neben klassischem Burger aus 100 Prozent Rindfleisch auch eine Version aus edlem Wagyu Beef. Der darf dann aber auch etwas mehr kostet: 17 Euro muss der Gast dafür berappen. Auch Richie’n’ RoseGrindhouse Burger oder Bob & Mary bieten außergewöhnliche Burger-Kreationen. Im Stier Royal in Düsseldorf-Friedrichstadt kann man jede Woche einen neuen „Burger der Woche“ genießen, der so kreative Namen trägt wie „The Trump Tower“, „Feige Ziege“ oder „Mümmelmann“.

Reef and Beef Düsseldorf
Das Reef and Beef zählt zu den beliebtesten Steakhäusern in Düsseldorf, Foto: Reef and Beef

Exklusive Steak-Häuser

Nach den Burger-Läden, von denen inzwischen einige wieder ihre Pforten schließen mussten, kommen nun die schicken Steak-Häuser in die Stadt. Vertreter wie das „The Classic Western Steakhouse“ oder das „Reef & Beef“ (Lennestr. 29) zählen da schon zu den alten Hasen. Neue Angebote sind etwa „The Ash – The American Steakhouse“ (Kaiserswerther Str. 215) oder das „MASH„. Letzteres hat kürzlich im namhaften Andreas Quartier im Herzen der Altstadt eröffnet. Die meisten Steak-Haus Konzepte setzen auf hochwertige Produkte zu entsprechenden Preisen. Experten sehen trotzdem gute Chancen, dass sie sich am Markt behaupten. Um das zu erreichen wird mitunter kräftig investiert. So soll in den Umbau des Traditionslokals „La Terrazza“ an der Kö ein siebenstelliger Betrag geflossen sein. Seither residiert hier „The Grill„.

Gastronomie-Konzepte am Flughafen

Neute Gastro-Konzepte werden auch am stark frequentierten Flughafen Düsseldorf umgesetzt. So hat im Sicherheitsbereich / Flugsteig A beispielsweise eine Filiale von „Hausmanns“ eröffnet. Das Konzept dafür stammt von Fernsehkoch Tim Mälzer. In stilvoller Brauhaus-Atmosphäre bietet Mälzer ehrliche deutsche Küche und dazu ausgesuchte Craft-Biere. Am Flugsteig C findet sich das „Jamie’s Deli„, benannt nach einem weiteren Fernsehkoch: Jamie Oliver. Auf der Karte stehen unter anderem ofenfrische Pizzen, verschiedene Salate und eine Auswahl an belegten Ciabatta-Broten. Bei „Goodman & Filippo“ (Sicherheitsbereich / Flugsteig A) handelt es sich um ein italo-amerikanisches Deli-Konzept. Hier können Kunden zwischen beispielsweise Detox-Salat, Surf&Turf Burger oder frisch gepressten Obst- und Gemüse Smoothies wählen.

Ohne Frage zeigt dieser Artikel nur einen kleinen Ausschnitt aus dem umfangreichen Angebot der Düsseldorfer Gastronomie-Szene. Diese unterliegt einem ständigen Wandel, so dass es laufend etwas Neues zu entdecken gibt. Denn egal ob Sternekoch oder Burgerbrater im Foodtruck – nur wer seine Gäste zu begeistern weiß, kann sich langfristig behaupten. Daher werden die Gastronomen der Stadt auch in Zukunft ihr Bestes geben, um ihre Konzepte zum Erfolg zu bringen und neue Kreationen und beliebte Klassiker in gewohnt gemütlicher Atmosphäre auf passendem Geschirr servieren. Wir haben weiterhin ein Auge auf den Markt und informieren über neue, spannende Entwicklungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.