home NRW Erfreuliche Haushaltsentwicklung in NRW

Erfreuliche Haushaltsentwicklung in NRW

Nach vorläufigen Zahlen des Finanzministeriums NRW zeichnen sich Haushaltsverbesserungen in Höhe von rund 600 Mil­lionen Euro für das Jahr 2012 ab. Dadurch könne die veranschlagte Nettoneu­verschuldung des Landes in Höhe von 4,3 Milliarden Euro um eben diesen Betrag unterschritten werden, heißt es. Grund dafür seien in erster Linie höhere Steuereinnahmen. So wurde die Prognose mit 43,4 Milliarden Euro für das Jahr 2012 um rund 315 Millionen Euro oder 0,7 Prozent übertroffen.

Laut Finanzminister Walter-Borjans will man den Konsolidierungskurs fortsetzen und im Jahr 2013 eine Milliarde Euro einsparen. Davon seien bereits 152 Millionen durch Kürzungen und Umstruktu­rierungen bei Förderprogrammen konkretisiert, rund 270 Millionen Euro sind den Resorts als Einsparziele zugewiesen und 550 Millionen Euro müssen als Globale Minderausgaben erbracht werden, so Walter-Borjans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.