home Immobilien Wohnhaus Papillon gewinnt Mipim-Award

Wohnhaus Papillon gewinnt Mipim-Award

Das Düsseldorfer Wohnobjekt „Papillon“ konnte bei der weltgrößten Immobilienmesse Mipim in Cannes einen der begehrten Mipim-Awards ergattern. Der Preis, der als der Oscar der Immobilienbranche gilt, wird jährlich von Immobilienexperten aus aller Welt verliehen. Düsseldorf konnte die Trophäe bislang fünfmal gewinnen. Das Papillon wurde in der Kategorie „Best Refurbishment“ (Bestes Wiederinstandsetzungsgebäude) ausgezeichnet und setzte sich damit gegen Projekte in Paris und Buenos Aires durch.

Papillon: Ein Bunker wird zum Wohnhaus

Im Rahmen des Projekts wurde von der Düsseldorfer 741 Projektentwicklung GmbH ein alter Hochbunker in Heerdt in großzügige Wohnungen umgewandelt. Drei Monate lang wurde das Objekt mit riesigen Diamantseilsägen zerteilt. Auf diese Weise konnten die 2,30 Meter dicken Außenwände des 72 Jahre alten Bunkers, der 17 Meter hoch, 16 breit und 42 Meter lang ist, aufgebrochen werden, um Platz für neue Zwischen­decken und eine gänzliche Umgestaltung zu machen. Insgesamt wurden 5.000 Tonnen Stahlbeton abgetragen. Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit werden nun 24 Terrassen- und Penthouse-Eigentumswohnungen mit Größen von bis zu 226 Quadratmetern fertiggestellt.

Weitere Informationen zum Wohnprojekt Papillon im Düsseldorfer Stadtteil Heerdt sind auch auf der Website der Projektentwickler zu finden.