Immobilienmarkt Düsseldorf – Konsolidierung setzt sich fort

Die andauernde Zurückhaltung auf dem Immobilienmarkt hat sich im vergangenen Jahr auch in Düsseldorf fortgesetzt. Nach verschhiedenen Erhebungen gingen die Preise in allen Marktsegmenten zurück. Trotzdem bleibt die zweitgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens eine der gefragtesten Immobilienstandorte der Bundesrepublik. Besonders beliebt sind weiterhin die Toplagen, etwa im linksrheinischen Oberkassel oder im zentrum der Landeshauptstadt. Jedoch gibt es …

Düsseldorfer Immobilienmarkt weiter im Aufwind

Der Düsseldorfer Immobilienmarkt befindet sich trotz Wirtschafts- und EU-Finanzkrise weiter im Aufwind. Die Transaktionen sind Angaben der Stadt in vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Die Anzahl der Kaufverträge auf dem Düsseldorfer Grundstücksmarkt ist um 11 Prozent gestiegen, der Umsatz in Höhe von 2,92 Milliarden Euro stieg im Vergleich zum Vorjahr sogar um 15 …

NAI apollo und Corealis kooperieren

Der Immobiliendienstleister NAI apollo group hat eine exklusive Kooperation mit der Corealis Commercial Real Estate GmbH (Düsseldorf) für den Bereich Vermietung und Investment im Immobilienmarkt Düsseldorf geschlossen. Corealis wurde 2010 von Jens U. Reuther gegründet und ist auf die Vermietung von Büro- und Gewerbeimmobilien am Standort Düsseldorf, Neuss und Ratingen und auf das nationale Investmentgeschäft …

Der Düsseldorfer Büromarkt befindet sich im Aufwind

Der Düsseldorfer Büromarkt befindet sich im Aufwind! Im ersten Halbjahr 2011 haben 1247.000 m² Büroflä che neue Mieter gefunden. Besonders Mieter für mittelgroße Büroflächen (1.000 bis 2.000 Quadratmeter) legten um 50 Prozent auf 16 000 Quadratmeter zu. Büros in der Klasse 2.000 bis 5.000 Quadratmeter steigerten sich gar um 106 Prozent auf 26.000 Quadratmeter. Bis zur Jahresmitte wurden …

2010 war ein Boom-Jahr für den Düsseldorfer Immobilienmarkt

Im Jahr 2010 erzielte der Büromarkt in der Region Düsseldorf nach Analysen von AENGEVELT-RESEARCH einen Büroflächenumsatz (inkl. Eigennutzer) von ca. 375.000 m². Dieser Wert liegt rd. 62% über dem Umsatzwert des Vorjahres (2009: rd. 232.000 m²) und sogar 13% über dem Mittelwert der letzten Dekade (2000 – 2009: rd. 332.000 m²). Lässt man die Vodafone-Anmietung …