home Featured, Wirtschaft Teilung der WestLB beschlossen

Teilung der WestLB beschlossen

Die Zerschlagung der maroden WestLB ist beschlossene Sache. Das Land NRW, die NRW-Sparkassen und der Bund einigten sich gestern Abend. Die WestLB wird demnach aufgeteilt. Die EU-Kommission muss allerdings noch zustimmen. Nach Informationen der Rheinischen Pos, haben die Spitzenvertreter sich auf das so genannte „Verbundbankmodell“ geeinigt. Dabei werden die bisherigen Dienstleistungen der WestLB für die Sparkassen in eine neu zu gründende Verbundbank ausgegliedert. Diese Verbundbank soll mit rund 400 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von rund 40 Milliarden Euro zu 100 Prozent in den Besitz der Sparkassen übergehen. Die Sparkassenverbände Rheinland und Westfalen-Lippe statten die Verbundbank mit jeweils 250 Millionen Euro Eigenkapital aus, die bundesweite Sparkassenorganisation steuert weitere 500 Millionen Euro bei. Die somit deutlich geschrumpfteWestLB soll dann zu 100 Prozent Eigentum des Landes NRW werden und vom Land NRW mit einer weiteren Milliarde Euro an frischem Kapital ausgestattet werden, berichtet die Rheinische Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.