home Veranstaltungen Lange Nacht der Industrie am 25. Oktober 2012

Lange Nacht der Industrie am 25. Oktober 2012

Mehr als 50 Betriebe an Rhein und Ruhr beteiligen sich am 25. Oktober 2012 an der zweiten „Langen Nacht der Industrie“. Ziel des Projekt ist es, Interessierten einen Blick hinter die Kulissen der Unternehmen zu ermöglichen. Die exklusiven Rundgänge sind komplett ausgebucht! Insgesamt standen ca. 2.500 Teilnahmerplätze bei den 56 ausrichtenden Unternehmen an Rhein und Ruhr zur Verfügung. Für diese gab es mehr als 4.000 Bewerbungen, so dass nicht alle Interessierten berücksichtigt werden konnten. „Das zeigt nicht nur, dass das Interesse seitens der Bevölkerung hoch ist, sondern auch, dass das Anliegen von beiden Seiten groß ist, aufeinander zuzugehen. Die Menschen wollen wissen, was in ihrer Nachbarschaft und generell hier in der Region hergestellt wird und wie das geschieht“, so Dr. Andreas Bruns, Vorsitzender des Vorstandes von Zukunft durch Industrie e.V. und Werksleiter der Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf.

Besichtigt werden Unternehmen der Großindustrie, wie Bayer, Henkel oder Siemens. Aber auch kleinere und mittelständische Betriebe öffnen ihre Werkstore. Mit der Veranstaltung soll das falsche Image der Industrie von Schmutz, Gestank und Lärm abgebaut werden, so die Initiatoren. In den Produktionshallen können die Besucher dann sehen, wie so unterschiedliche Dinge wie Klebstoffe, Teebeutel oder Stahlrohre hergestellt werden.

Die erste Veranstaltung dieser Reihe fand erstmalig 2009 in Hamburg statt. Seither konnten viele weitere Regionen gewonnen werden. Weitere Informationen auch unter www.langenachtderindustrie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.