home Featured, Wirtschaft WestLB – Kernbank verbessert ihre Ertragskraft

WestLB – Kernbank verbessert ihre Ertragskraft

Die WestLB hat 2010 ihre operative Ertragskraft in der Kernbank durch ein starkes viertes Quartal weiter verbessert und das Kundengeschä ft deutlich ausgebaut. Die Kernbank entwickelte sich in einem schwierigen Marktumfeld profitabel: Das Vorsteuerergebnis beträgt 446 Mio € nach 138 Mio € im Vorjahr. Die Erträge stiegen um 22% auf 1,4 Mrd €; gleichzeitig wurden die Verwaltungsaufwendungen in der Kernbank um 13% reduziert.

Das Ergebnis im Konzern war erneut in hohem Maße durch Belastungen aus dem konsequent vorangetriebenen Umbau der Bank geprägt. Die Übertragung nicht strategienotwendiger Aktiva auf die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) wurde abgeschlossen und vollständig in den Zahlen verarbeitet. Neben Übertragungseffekten belasteten erhebliche Restrukturierungskosten das Ergebnis. Der Vorsteuerverlust reduzierte sich auf 133 Mio € (Vorjahr: -503 Mio €); das Konzernergebnis nach Steuern betrug -240 Mio € (Vorjahr: -531 Mio €). Die Bank verbesserte nachhaltig ihr Risikoprofil und steigerte die Kernkapitalquote von 6,9% auf 11,4%. Die Bilanzsumme sank um 21%, die Risikoaktiva gingen um 41% zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.