home Featured, Wirtschaft Stadtwerke Düsseldorf: Fernwärme für linke Rheinseite

Stadtwerke Düsseldorf: Fernwärme für linke Rheinseite

Stadtwerke Düsseldorf - Verwaltung Höherweg
Stadtwerke Düsseldorf - Verwaltung Höherweg © Stadtwerke Düsseldorf AG

Die Stadtwerke Düsseldorf wollen ab Ende kommenden Jahres auch Bürger auf der linken Rheinseite mit Fernwärme versorgen. Derzeit werde an einem „Brückenschlag“ vom rechtsrheinischen Kraftwerk Lausward auf die andere Flussseite gearbeitet. Dafür sei der Bau eines sogenannten Dükers mit einer Länge von rund 430 Metern aus dem Bereich Kraftwerk Lausward unter der Rheinsohle hindurch auf die andere Rheinseite notwendig, teilten die Stadtwerke mit. Der Düker ist ausgelegt für eine Fernwärmeleistung von 100 Megawatt.

Das Bauvorhaben soll 2012 beginnen. Bereits Ende 2012 sollen erste Kunden auf der linksrheinischen Seite mit Fernwärme versorgt werden können. Dafür würden bereits jetzt 4.350 Meter Fernwärmeleitungen in den Stadtteilen Heerdt und Oberkassel verlegt. Das Vorhaben kostet insgesamt rund drei Millionen Euro.

Fernwärme wird in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Die Wärme aus dem erdgasbetriebenen Kraftwerk der Stadtwerke Düsseldorf wird – als Fernwärme – über Leitungen zu den Verbrauchern transportiert und für die Heizung von Gebäuden und die Erwärmung von Trinkwasser eingesetzt. Nach de r Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen bei Umbauten von Gebäuden oder Neubauten Anlagen für Erneuerbare Energien eingesetzt werden. Da die Düsseldorfer Fernwärme keinen zusätzlichen Brennstoff verbraucht und daher einen Primärenergiefaktor von 0,00 hat, kann sie alternativ gesetzeskonform zum Einsatz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.