home Featured, NRW, Wirtschaft ifo Geschäftsklima in NRW hat sich im Oktober abgekühlt

ifo Geschäftsklima in NRW hat sich im Oktober abgekühlt

Nach den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests hat sich das Geschäftsklima in der gewerblichen Wirtschaft in NRW im Oktober weiterabgekühlt. Erstmals seit März 2010 war der Saldo nicht mehr positiv. Die Unternehmen beurteilten ihre an sich gute Lage etwas ungü nstiger als im September. Hinsichtlich der für die nächsten sechs Monate erwarteten Entwicklung äußerten sie sich skeptischer als zu­letzt.

Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima im Berichts­monat eingetrübt. Die Industriefirmen stuften ihre gegenwärtige Ge­schä ftssituation nicht mehr ganz so gut e in wie in den vorangegangenen Monaten. Auch der seit zwei Monaten zu beobachtende Pessimismus in Bezug auf die weitere Entwicklung hat sich im Oktober verstetigt, obwohl die Firmen ihre Exportaussichten wieder etwas günstiger be­werteten als zuletzt.

Im Bauhauptgewerbe war das Geschäftsklima etwas schlechter als im Vormonat. Während die aktuelle Lage weniger ungünstig beurteilt wurde, hat die Skepsis im Hinblick auf den weiteren Geschäftsverlauf zugenommen.

Nach der deutlichen Erholung im September hat sich der Klimaindikator im Einzelhandel verschlechtert. Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Situation erstmals seit Juli 2010 per Saldo ungünstig und auch ihre Zukunftsperspektiven schätzten sie wieder pessimistisch ein. Ähn­liches galt für den Großhandel: Die gegenwärtige Lage wurde schlechter eingestuft als in den vorangegangenen Monaten und in ihren Ge­schäftserwartungen äußerten sich die Firmen skeptischer als zuletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.