home Featured, Wirtschaft Ausschreibung für 4. Hugo-Henkel-Preis startet

Ausschreibung für 4. Hugo-Henkel-Preis startet

Logo HenkelMathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – für diese Fächer sollen wieder mehr Kinder und Jugendliche begeistert werden. Schließlich schafft das die Basis für naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten Nachwuchs. Deshalb hat Henkel vor sechs Jahren den Hugo-Henkel-Preis ins Leben gerufen. Mit ihm werden regelmäßig Schulen ausgezeichnet, welche die Bildung in den so genannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) durch besondere Projekte und Konzepte fördern.

Weiterführende Schulen können sich ab sofort mit ihren Konzepten oder Projekten bewerben. Aufgerufen sind alle allgemeinbildenden Schulen ab der 5. Klasse. Bis zum 30. Juni können sie ihre besonderen Unterrichtsprojekte und -konzepte in den MINT-Fächern einreichen. Die Projekte sollen bereits im Schulprogramm integriert sein und nachvollziehbar sowie nachhaltig den Bildungsstand in diesen Fächern verbessern.

Unter der Schirmherrschaft von Dr. h.c. Christoph Henkel, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses von Henkel soll mit dem Hugo-Henkel-Preis die naturwissenschaftliche und technische Bildung an Schulen gefördert werden, um die MINT-Fächer auch für die spätere Berufswahl attraktiver zu machen. Für die Industrie in Deutschland ist begeisterter Nachwuchs in den MINT-Fächern ein wichtiger Standortfaktor.

In diesem Jahr wird der Preis bereits zum vierten Mal verliehen. Der Wettbewerb ist insgesamt mit über 25.000 Euro dotiert. Preise werden in vier Kategorien vergeben. Weitere Informationen zur Ausschreibung, den Formalitäten und den Adressen sowie dem Ablauf finden Sie unter www.henkel-ausbildung.de.

Im Jahr 2008 ging der Hugo-Henkel-Preis an das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Neuss. Die Schule zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Naturwissenschaften bereits seit 10 Jahren erfolgreich stärkt, wie die hohe Anzahl an naturwissenschaftlichen Oberstufenkursen zeigt. Auch Schülern, die sich nicht für die mathematisch-naturwissenschaftlichen Klassen angemeldet haben, wird die Teilnahme an naturwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.