home Featured, NRW Wohnungsbau in NRW wird ständig teurer

Wohnungsbau in NRW wird ständig teurer

(IT.NRW). Der Baupreisindex für Wohngebäude (Bauleistungen am Bauwerk) in Nordrhein-Westfalen erreichte im Mai 2011 einen Indexstand von 116,0 Punkten (berechnet auf der Basis 2005 = 100). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren Bauleistungen damit um 2,5 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Die Teuerungsrate am Bau bleibt somit weiter auf hohem Niveau (Februar 2011: 2,6 Prozent).

Die Preise für die personalintensiveren Ausbauarbeiten (+3,1 Prozent) zogen überdurchschnittlich an und stiegen damit so stark wie seit der Mehrwertsteuererhöhung im Jahr 2007 nicht mehr (im Jahresdurchschnitt 2007: +6,7 Prozent). Der Baupreisindex bei gewerblichen Betriebsgebäuden (+3,1 Prozent) erhöhte sich stärker als bei den anderen Gebäudetypen (Mehrfamilienhäuser: +2,6 Prozent; Ein- und Zweifamilienhäuser: +2,4 Prozent; Bürogebäude: +2,4 Prozent). Die Preise für Bauleistungen im Straßenbau verteuerten sich binnen Jahresfrist um 2,9 Prozent, während die Preise für Schö nheitsreparaturen in Wohnungen um 1,6 Prozent anstiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.