home Featured, Immobilien Projektentwickler verkauft das Airgate an Versicherungskonzern

Projektentwickler verkauft das Airgate an Versicherungskonzern

AIRGATE am Flughafen
Außenansicht und Eingangsbereich des AIRGATE, Quelle: DEVELOPMENT PARTNER AG

Der Düsseldorfer Projektentwickler DEVELOPMENT PARTNER AG hat das von ihm entwickelte Bürogebäude AIRGATE am Düsseldorfer Flughafen an die ZURICH Deutscher Herold Lebensversicherung AG, Bonn, als Endinvestor veräußert. Das Ende 2009 fertig gestellte AIRGATE verfügt über rund 4.500 Quadratmeter Bürofläche, die sich auf sieben Etagen verteilt und voll vermietet ist. Die Immobilie wurde von dem international renommierten Architekturbüro Chapman Taylor in Kooperation mit AIP Consulting entworfen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen zwischen den Vertragspartnern vereinbart. Den Kaufvertrag vermittelte die Colliers Trombello Kölbel Immobilienconsulting GmbH mit Sitz in Düsseldorf, die auch für die Vermietung zuständig war.

Das Bürohaus am Düsseldorfer Flughafen International liegt direkt am Eingang zu der sogenannten Airport City, die bis zum Jahr 2016 vollstä ndig entwickelt sein soll. In der Nachbarschaft des AIRGATE haben sich bereits zahlreiche renommierte Mieter niedergelassen. Die Hotelkette Maritim hat hier ein Kongresshotel errichtet, die VDI-Gruppe und Siemens ihre Hauptverwaltungen.

Die DEVELOPMENT PARTNER AG konzentriert sich seit 1982 in ihrem Kerngeschäft bundesweit auf die Entwicklung hochwertiger Einzelhandelsimmobilien und Geschäftshäuser in bevorzugten Innenstadtlagen für institutionelle und private Investoren. Das Unternehmen zählt zu den führenden Entwicklern in diesem Bereich. Regional verwirklicht die DEVELOPMENT PARTNER AG darüber hinaus in einem breiteren Nutzungsspektrum auch andere innovative Gewerbeobjekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.