home Featured, Werbung BVDW tritt Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft bei

BVDW tritt Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft bei

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. mit Sitz in Düsseldorf, tritt dem Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) bei. Damit wird der wichtige Wirtschaftssektor der Online-Werbung im ZAW vervollständigt. Der Beitritt erfolgt im Zusammenhang mit dem Aufbau der geplanten Selbstregulierung der deutschen Online-Werbebranche, die vom BVDW und den ZAW-Verbänden unter dem Dach des ZAW angesiedelt werden soll. BVDW-Präsident Arndt Groth und ZAW-Hauptgeschäftsführer Manfred Parteina begrüßen diesen Schritt.

Die digitale Wirtschaft repräsentiert durch den BVDW ein makroökonomisches Volumen von über 100 Milliarden Euro. Sitz der zentralen Interessenvertretung der digitalen Wirtschaft ist Düsseldorf mit einem Brückenkopf in Berlin für den direkten Austausch mit medien- und netzpolitischen Entscheidern. Im ZAW sind 16 Verbände der werbenden Wirtschaft, 18 der Medien, 1 der Werbeagenturen sowie 6 der Werbeberufe und der Forschung verbunden. Sitz der Dachorganisation ist Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.