home Featured, Wirtschaft Geschäftsklima im Hightech-Sektor ist weiterhin sehr gut

Geschäftsklima im Hightech-Sektor ist weiterhin sehr gut

Mehr als zwei Drittel der Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik erwarten für 2012 ein Umsatzplus. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des BITKOM in der ITK-Branche hervor. Demnach liegt der BITKOM-Branchenindex bei 60 Punkten und somit deutlich über dem Ifo-Index für die Gesamtwirtschaft.

„Trotz Schuldenkrise und Turbulenzen an den Finanzmärkten entwickelt sich die Hightech-Branche sehr robust“, so BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf bei einer Pressekonferenz. „Die Auftragsbücher sind gut gefüllt.“ Besonders groß sei die Nachfrage aus dem produzierenden Gewerbe und dem Dienstleistungssektor. Zudem sorgten Technologien wie Cloud Computing und der Boom mobiler Endgeräte für eine dynamische Entwicklung. 2011 kommt die Branche voraussichtlich auf ein Marktvolumen von gut 145 Milliarden Euro. Für 2012 wird ein Plus von 2 Prozent auf dann 148 Milliarden Euro erwartet.

BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) vertritt mehr als 1.600 Unternehmen. Hierzu gehören fast alle Global Player sowie 700 leistungsstarke Mittelständler. Die BITKOM-Mitglieder erwirtschaften 135 Milliarden Euro Umsatz und exportieren Hightech im Wert von 50 Milliarden Euro. BITKOM repräsentiert damit ca. 90 Prozent des deutschen ITK-Markts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.