home Telekommunikation E-Plus Gruppe verbessert Energiebilanz im Mobilfunknetz deutlich

E-Plus Gruppe verbessert Energiebilanz im Mobilfunknetz deutlich

Nach den ehrgeizigen Umweltzielen der E-Plus Gruppe, die 2011 verabschiedet wurden, soll der Energiebedarf im gesamten E-Plus-Mobilfunknetz bis 2012 um fünf Prozent und bis Ende des Jahres 2020 um insgesamt 20 Prozent im Vergleich zu 2010 gesenkt werden. Eine erste Bestandsaufnahme dieser ambitionierten Zielsetzung vom 5. Juli 2012 kam nun zu einem erfreulichen Ergebnis: die Zielmarke von fünf Prozent wurde deutlich übertroffen und liegt aktuell sogar bei zehn Prozent.

Dies konnte durch den Einsatz innovativer und moderner Mobilfunktechnik erreicht werden, durch die der Energieverbrauch im Vergleich zum Ausbau mit alter Technologie um zehn Prozent gesenkt wurde. Bemerkenswert ist der effizientere Energieverbrauch auch angesichts des fortschreitenden Netzausbaus. Die verbesserte Energiebilanz entspricht nicht nur einer Einsparung von rund 17.000 Tonnen Kohlendioxid zu Gunsten der Umwelt, sondern gleichzeitig geringere Ausgaben im Energiesektor. Gemessen am Gesamtenergiebedarf des E-Plus-Mobilfunknetzes mit seinen vielen tausend Funkstationen reduziert die Zahl von zehn Prozent auch den Kapitaleinsatz um jährlich mehrere Millionen Euro die nach Unternehmensangaben in den Netzausbau investiert werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.