home Featured, Kurz&Kompakt Solar-Mülleimer gegen Grill-Müll

Solar-Mülleimer gegen Grill-Müll

(WDR) Die Stadt Düsseldorf denkt über die Anschaffung von Solar-Mülleimern nach. Die neuartigen Behälter könnten zum Beispiel an den Rhein-Wiesen und in Parks aufgestellt werden und das Problem von mit Grillmüll überfüllten Mülleimern entschärfen, meint die SPD. Seit Mitte Mai steht ein Exemplar des Mülleimers mit dem Namen „Big Belly“ auf dem Düsseldorfer Carlsplatz. Der Behälter hat eine integrierte Presse, die den eingeworfenen Abfall zusammendrückt, so dass er das siebenfache Fassungsvermögen eines normalen Papierkorbs hat. Betrieben wird die Müllpresse mit Solarenergie, die Zellen auf der Oberseite des Behälters liefern außerdem Strom für ein Display, das den Füllzustand anzeigt. Bei Kosten von 4.000 Euro pro Stück will die Verwaltung allerdings erst einmal eine längere Testphase abwarten, bevor über eine Anschaffung nachgedacht wird.

One thought on “Solar-Mülleimer gegen Grill-Müll

  1. Die Frage ist nur, warum müssen die Händler vom Carlsplatz für die Stadt testen? Die Händlergemeinschaft hat den „BigBelly“ aus eigener Initiative aufgestellt. Die Stadt beteiligt sich nicht an der Testphase!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.