home Featured, Headline, Mode Verbessertes Konzept der GDS hat sich etabliert

Verbessertes Konzept der GDS hat sich etabliert

GDS
Impressionen der GDS & International Event for Shoes & Accessories vom 16. bis 18. Maerz 2011 / Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann
Geänderte Hallenaufteilungen, neue Konzepte – viele Aussteller waren gespannt, als die GDS in den vergangenen Jahren die Platzierung der Aussteller komplett neu strukturierte. Und auch diejenigen, die anfangs ihre bekannten Laufwege vermissten, sind mittlerweile von den Änderungen überzeugt, erklärt GDS-Director Kirstin Deutelmoser: „Jeder weiß, wo er welchen Aussteller findet. Und das nicht nur aufgrund der Routine, sondern weil das Konzept der Themenwelten funktioniert und von Besuchern wie Ausstellern gleichermaßen angenommen wird.“ Diese neue Übersichtlichkeit schaffte während der letzten Veranstaltungen eine positive Stimmung und zieht sogar Traditionsmarken an, die lange nicht mehr auf der GDS präsent waren, wie beispielsweise Geox.

Um jedem Aussteller gerecht werden zu können, hat die GDS elf verschiedene Themenwelten erschaffen, die den Besuchern unterschiedliche Schwerpunkte und Novitäten bieten, wie beispielweise die neue Schuhkollektion von Desigual. Wie gut diese Segmentstrategie der Messe funktioniert, verdeutlicht ein Gegensatz: adidas SLVR und Salamander setzen beide auf die GDS, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Die eine Marke findet man in den „white cubes“, die andere unter „essential“ in Halle 6.

Für die elf Themenwelten erwartet die GDS insgesamt rund 840 Aussteller aus 37 Ländern. Darunter spannende Marken, die neu auf der Messe vertreten sind, wie beispielsweise Alviero Martini, Ambitious, Bourne, Gianna di Firenze, Callaghan, Lumberjack, Heschung, Ilse Jacobsen & Hornbæk, John Fluegvog, Smith’s American, John Varvatos, Fonnesberg oder United Nude und D’Acquasparta.

Neben neuen Ausstellern können sich die Besucher im September auch auf eine neues, innovatives Show-Konzept freuen. Eine modischere Inszenierung und ein weitaus stärkerer Fokus auf den Schuh sind die zentralen Ideen des neuen Konzeptes. Die Schuhtrends rücken dabei noch stärker in den Vordergrund als bisher. Hinter den Kulissen sorgt ein international aufgestelltes Kreativteam für die gestalterisch-konzeptionelle Umsetzung der Schauen. Passend zur Sommersaison werden die Fashion Shows erstmals in einem eigenen Show-Zelt auf dem Messegelände zwischen den Hallen 3 und 6 stattfinden.

Die nächsten Messen GDS / GLOBAL SHOES finden vom 07. bis 09. September 2011 sowie vom 14. bis 16. März 2012 statt. Zur kommenden Veranstaltung werden insgesamt rund 1.280 Aussteller aus 42 Ländern ihre Schuh-, Taschen- und Accessoire-Kollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2012 zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.