home Featured, Personal, Werbung Michael Marzahn wechselt von Coca-Cola in die Geschäftsleitung von Optimedia

Michael Marzahn wechselt von Coca-Cola in die Geschäftsleitung von Optimedia

Michael Marzahn, 38, wechselt zum 1. September als neues Mitglied in die Geschäftsleitung der Dü sseldorfer Mediaagentur Optimedia. Er kommt von der Coca-Cola GmbH, Berlin, wo er den Bereich Media und Kommunikationsstrategie leitete. Zuvor wirkte er als Senior Communication Consultant bei Carat Düsseldorf. Mit seiner Rückkehr nach Düsseldorf kommt Marzahn gleichzeitig auch zu seinem früheren Arbeitgeber zurück. Bis Juni 2003 hatte er bereits in der Mediaplanung bei Optimedia das Agenturhandwerk gelernt.

Künftig wird er als Stellvertretender Geschäftsführer den Standort Düsseldorf leiten und direkt an Lars Kirschke, 45, berichten, der sich nun ganz auf seine Aufgaben als CEO konzentriert. Optimedia betreut in Düsseldorf u.a. die Kunden Deutsche Post/DHL, L’Oréal und Postbank. Jochen Preusche, 57, bleibt Managing Director Optimedia. Er hat sich allerdings schon seit einigen Monaten aus dem Kundengeschäft zurückgezogen und den Bereich Publisher Consult aufgebaut. Preusche ist seit fast 30 Jahren im Media-Geschäft und wird als Medienberater sehr geschätzt. Mit Publisher Consult berät er in erster Linie Verlage. Ulrike Hefter, 36, leitet als Managing Director weiterhin in den Standort Frankfurt.

Lars Kirschke: „Ich freue mich, mit Michael einen erfahrenen Strategen und Kommunikationsexperten in der Geschäftsleitung am Standort Düsseldorf begrüßen zu dürfen. Michael kennt das Mediageschäft seit vielen Jahren sowohl von Agentur- als auch von Kundenseite. Michael hat bereits vielfach bewiesen, dass er es versteht, hoch-integrierte
Kampagnen zu entwickeln, die insbesondere auch die digitalen Kommunikationskanäle optimal genutzt haben, um Markenbotschaften kontextual auszustrahlen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.