home Mode, Wirtschaft Türkische Modefirma Sarar eröffnet Geschäft auf der Kö

Türkische Modefirma Sarar eröffnet Geschäft auf der Kö

Das bekannteste Modelabel der Türkei „Sarar“ hat vergangene Woche ein Geschäft auf der Düsseldorfer Königsallee eröffnet. In dem Ladenlokal im Haus Königsallee 82-84 wird auf 1.400 Quadratmetern hochwertige Damen- und Herrenbekleidung präsentiert. Das Modelabel möchte die Strahlkraft der Düsseldorer Nobelmeile nutzen un den deustchen Markt zu erschließen. Nach einer Filiale in den Düsseldorf Arcaden sowie Showroom und Europa-Zentrale im Sky Office habe man sich bewusst für die Kö entschieden, heißt es.

Das 1944 gegründete Unternehmen Sarar mit Sitz in Eski?ehir, Anatolien, ist der größte Textilproduzent der Türkei. Hergestellt werden Premiumbekleidung und Accessoires – unter anderem auch für Marken wie Tommy Hilfiger, Cinque, Burberry oder Marc O’Polo. Auf dem heimischen Markt verfügt Sarar über 320 Stores und 600 Verkaufsstellen. In Deutschland gibt es aktuell drei Filialen in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Unternehmen beschäftigt etwa 5.000 Mitarbeiter. Der Umsatz lag 2010 bei ca. 250 Millionen Euro.