home Featured, Wirtschaft ZDF zieht in das WDR-Funkhaus im Medienhafen

ZDF zieht in das WDR-Funkhaus im Medienhafen

Vor einigen Tagen hat das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) seine neuen Flächen im WDR-Funkhaus im Medienhafen endgültig bezogen. Ab Ende Januar belegt das Landesstudio Nordrhein-Westfalen des Senders rund 3.000 Quadratmeter Büro- und Produktionsfläche in dem prominenten Gebäude an der Stromstraße?24.

WDR Funkhaus Düsseldorf
Das WDR Funkhaus im MedienHafen Düsseldorf, Foto: Raimond Spekking / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Diese Flächen waren freigeworden, nachdem der Westdeutsche Rundfunk (WDR) sein Berichterstattungskonzept geändert und seine Ressourcen in einem crossmedial arbeitenden Newsroom in Köln zusammengezogen hatte. Im Zuge dessen waren auch die Sendungen „Aktuelle Stunde“ und „WDR aktuell“ mit ihren Teams in die Domstadt umgezogen worden. In Düsseldorf verblieb die landespolitische und regionale Berichterstattung des WDR, zu denen auch die Nachrichtensendung „Lokalzeit Düsseldorf“ und das Magazin „Westpol“ zählen.

„Volle Kanne“ aus Düsseldorf

Durch den Einzug des ZDF ist das WDR-Funkhaus nun wieder vollständig belegt. In dem neuen Fernsehstudio wird künftig unter anderem die Live-Sendung „Volle Kanne – Service täglich“ produziert, die mit einem Marktanteil von 14,9 Prozent und durchschnittlich 0,77 Millionen Zuschauern pro Ausgabe als Marktführer im Morgenprogramm gilt. Die Sendung bietet spannende Gespräche mit interessanten Gästen, widmet sich aktuellen Themen, und bietet Schwerpunktsendungen zu Themen wie Klima, Miete oder Pflege, emotionale Geschichten und viel Service rund um Gesundheit, Wohnen und Kochen. Die Sendung wird an fünf Tagen in der Woche ausgestrahlt und dauert jeweils 85 Minuten. Die erste Sendung aus dem neuen Studio am Rhein wurde am 31. Januar 2022 ausgestrahlt. Das „Volle Kanne“ Moderationsteam wird auch künftig aus Nadine Krüger und Florian Weiss bestehen.

ZDF Landesstudio zieht von Golzheim in den Medienhafen

Bislang war das ZDF Landesstudio Nordrhein-Westfalen an der Josef-Gockeln-Straße 8 in Golzheim beheimatet. Hier entstanden in den vergangenen 22 Jahren fast 5.400 Sendungen. Jedoch wuchs der Flächenbedarf vor allem für das Verbrauchermagazin „Volle Kanne“ stetig, so dass ein neuer Standort in Düsseldorf gesucht wurde. Im WDR-Funkhaus im Düsseldorfer Medienhafen fand man optimale Bedingungen vor. ZDF-Chefredakteur Peter Frey bezeichnete den Einzug des ZDF-Landesstudios Nordrhein-Westfalen in das Gebäude dementsprechend als „eine sehr sinnvolle öffentlich-rechtliche Kooperation“, die es zudem bereits an anderen Standorten gebe, so beispielsweise in Berlin. Dort nutzt das ARD-Mittagsmagazin das Studio und weitere Räumlichkeiten des ZDF-Hauptstadtstudios.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.