home NRW, Wirtschaft Wirtschaftsdelegation „NRW goes to Russia“ startet nach St. Petersburg und Moskau

Wirtschaftsdelegation „NRW goes to Russia“ startet nach St. Petersburg und Moskau

Gestern startete unter dem Motto „NRW goes to Russia“ eine 61-köpfige Wirtschaftsdelegation unter Leitung von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Staatsekretär Dr. Günther Horzetzky nach St. Petersburg und Moskau. Horzetzky wird in St. Petersburg eine Repräsentanz von NRW.INVEST eröffnen, die russischen Unternehmen aus der Nordwestregion dabei helfen soll, Kontakte nach NRW zu knüpfen, sich hier niederzulassen oder technologische Entwicklungen nach NRW zu bringen. Dazu Minister Duin: „Der Handel mit Russland hat im vergangenen Jahr mit mehr als 13 Milliarden Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Russische Unternehmen entdecken Deutschland zunehmend als attraktiven Standort. Mit der Eröffnung der NRW.INVEST-Repräsentanz erhoffen wir, diese Unternehmen für unser Land zu gewinnen und dadurch Arbeitsplätze und Wohlstand in NRW zu sichern.“

Darüber hinaus stehen in St. Petersburg und Moskau politische Gespräche auf dem Programm. Am Tag der Deutschen Einheit laden die Deutsche Botschaft, das Land Nordrhein-Westfalen und die Landeshauptstadt Düsseldorf in Moskau zu einem gemeinsamen Empfang ein. Dazu wird auch eine Düsseldorfer Delegation unter Leitung von Oberbürgermeister Dirk Elbers in der Partnerstadt Moskau erwartet.

Für die 50-köpfige Wirtschaftsdelegation, die von der IHK Düsseldorf gemeinsam mit NRW.International betreut wird, geht die Reise im Anschluss bis zum 6. Oktober weiter in zwei russische Regionen, nach Kasan/Nishni Nowgorod und Krasnodar/Rostov am Don. An allen Stationen entlang der Reiseroute werden die Teilnehmer in Gesprächen mit russischen Unternehmen, der jeweiligen Gebietsadministration und mit bereits vor Ort tätigen deutschen Unternehmen individuelle Geschäftschancen ausloten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.