home Featured, Immobilien, Wirtschaft WGF AG schaltet BaFin wegen ungewöhnlich Kursbewegungen ein

WGF AG schaltet BaFin wegen ungewöhnlich Kursbewegungen ein

(ots) Die WGF AG hat aufgrund von deutlichen Kurseinbußen und ungewöhnlich hohen Umsatzvolumina ihrer Unternehmensanleihen in den vergangenen Tagen an den Börsen Düsseldorf und Frankfurt, die BaFin als zuständige Aufsichtsbehörde informiert, damit diese eine Untersuchung im Hinblick auf etwaige strafbare Marktmanipulationen vornehmen kann. Die WGF AG bezweckt damit vor allen Dingen einen Schutz ihrer Anleger vor unlauteren Handlungen Dritter. Ausgehend vom Kerngeschäft Immobilieninvestment deckt die WGF AG die gesamte Wertschöpfungskette des Immobiliengeschäfts ab. Der Vorstand des Unternehmens stellt klar, dass keine Gründe vorliegen, die aus dem operativen Geschä ft heraus solche Kursbewegungen rechtfertigen. Die Bilanzzahlen 2010 mit Umsatzerlösen in Höhe von 124,3 Mio. Euro, einem EBITDA von 15,3 Mio. Euro und einem Jahresüberschuss von 12,5 Mio. Euro belegen die solide Grundlage für das laufende Geschäftsjahr. Darüber hinaus sind die strategischen Vorgaben für das Geschäftsjahr 2011 vollständig in der Umsetzung. Die Grundlagen für das Erreichen der Planzahlen sind bereits jetzt gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.