home Featured, Headline, Wirtschaft Verkehrsgemeinschaft Niederrhein tritt VRR bei

Verkehrsgemeinschaft Niederrhein tritt VRR bei

Logo Verkehrsverbund Rhein-Ruhr ( VRR)Mit dem Jahreswechsel ist die Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN) dem Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) beigetreten. Zukünftig wird es somit einen gemeinsamen Tarifraum sowie ein weitgehend gemeinsames Ticketangebot geben. Bislang mussten Pendler zwischen dem Niederrhein und dem Rhein-Ruhrgebiet Anschlusstickets des jeweils anderen Verkehrsverbundes lösen, dies entfällt nun. Die Landesregierung hatte den Zusammenschluss vorangetrieben.

Die bereits bekannte Preisstufe D wird zukünftig in den beiden Geltungsbereichen D Nord und D Süd angeboten. Die neue fünfte Preisstufe E gilt ab 01.01.2012 vom unteren Niederrhein bis ins östliche Ruhrgebiet und ersetzt auf langen Relationen den bisherigen NRW-Tarif. Damit entfallen die komplexen Übergangstarife.

Im neuen Gesamtverbundraum leben 8,1 Millionen Menschen auf einer Fläche von mehr als 7.300 Quadratkilometern. Rund 1,2 Milliarden Fahrgäste nutzen jährlich das 15.300 Kilometer lange Nahverkehrs-Streckennetz im VRR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.