home Featured, Wirtschaft Tag der Technik 2011 am Flughafen Düsseldorf

Tag der Technik 2011 am Flughafen Düsseldorf

Vom Anlagenmech aniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik über den Elektroniker für Betriebstechnik bis hin zum Mechatroniker für Kältetechnik – der Düsseldorfer Flughafen bietet neben den kaufmännischen auch Ausbildungen in fünf technischen Bereichen an. Welche Berufsfelder genau am größten Airport NRWs erlernt werden können, erfahren Kinder und Jugendliche am Stand von Düsseldorf International beim Tag der Technik 2011 – und zwar direkt aus erster Hand von den Auszubildenden des Airports selbst. Wie im Vorjahr ist Deutschlands drittes Luftverkehrsdrehkreuz mit an Bord der Veranstaltung, die in diesem Jahr am Freitag, 17. Juni, und Samstag, 18. Juni, in den Räumen der Düsseldorfer Handwerkskammer stattfindet.

Welche Voraussetzungen muss ein Bewerber mitbringen, wenn er sich für einen Ausbildungsplatz am Düsseldorfer Airport interessiert? Wie lange dauert die jeweilige Ausbildung in einem technischen Bereich – und was genau beinhaltet sie? Die Antworten auf Fragen wie diese halten die Flughafenmitarbeiter am Stand des Airports für alle Interessierten bereit – ebenso wie repräsentative Arbeiten der Ausbildungswerkstätten. Anhand der Exponate wird das Aufgaben- und Ausbildungsspektrum beispielsweise des Bereichs „Mechatronik“ vorgestellt. Theorie und Praxis: Technikbegeisterte können sich vor Ort selbst im Löten üben. Denn neben wissenswerten Informationen und hilfreichen Tipps hat die Airport-Crew speziell geformte Platinen, Kondensatoren und Widerstände im Gepäck. Interessierte können daraus kleine Flugzeuge zusammenlö ten, die blinken, wenn man sie anfasst.

42 junge Erwachsene machen zurzeit am Düsseldorfer Flughafen ihre Ausbildung – darunter 31 Auszubildende in technischen Bereichen als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, KFZ-Mechatroniker, Mechatroniker und Mechatroniker für Kältetechnik. Nicht nur im Hinblick auf Ausbildungsberufe gibt Düsseldorf International erhebliche Beschäftigungsimpulse für das Land und gilt mit rund 18.200 Arbeitsplätzen als die größte Arbeitsstätte in Düsseldorf. Nähere Informationen zur Arbeitswelt Düsseldorf International hält die Flughafenhomepage bereit.

Der Tag der Technik findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. Zu den zehn Initiatoren zählen unter anderem der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie die Fraunhofer-Gesellschaft zur Fö rderung der angewandten Forschung e. V. und die Fachhochschule Düsseldorf. Nähere Informationen zu der bundesweiten Veranstaltung gibt es im Internet unter www.tag-der-technik.de.

Wie immer geht es beim Tag der Technik um den „Appetit auf Technik“ und um die Frage, wie etwas funktioniert. Ein wichtiges Ziel der Veranstaltung ist es, die Neugierde der Kinder und Jugendlichen zu wecken und den Nachwuchs anzusprechen. Wie der Flughafen nutzen daher zahlreiche Aussteller und Verbände die Gelegenheit, neben ihrem Ausbildungsangebot an technischen Berufen auch Beispiele für die Leistungsfähigkeit und den Ideenreichtum der eigenen Azubis vorzustellen.

Für sein Ziel, neugierig auf Technik zu machen, verfolgt der Tag der Technik zwei Ansätze: Zum einen werden Mitte Juni im Haus der Düsseldorfer Handwerkskammer die interessantesten Bewerbungen für den bundesweiten „Solarcup“-Wettbewerb vorgestellt. Dabei wurden Schulen aufgefordert, Konzepte und Muster für Solarkraft-getriebene Fahrzeuge vorzustellen. Zum anderen ist Anfassen beim Tag der Technik ausdrücklich erwünscht. Zahlreiche Aussteller bieten den Besuchern an ihren Ständen die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und zu hämmern, zu löten oder zu schweißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.