home Kurz&Kompakt, NRW, Wirtschaft NRW-Flughäfen: Sieben Prozent mehr Passagiere ins Ausland geflogen

NRW-Flughäfen: Sieben Prozent mehr Passagiere ins Ausland geflogen

(IT.NRW). Von den großen NRW-Flughäfen flogen im Jahr 2010 nahezu 13,4 Millionen Passagiere ins Ausland. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war damit die Zahl der ins Ausland gestarteten Passagiere um 7,0 Prozent höher als 2009. Das Passagieraufkommen bei Flügen ins Ausland erhöhte sich dabei am Flughafen Köln/Bonn um 2,9 Prozent, in Düsseldorf um 7,7 Prozent und am Flughafen Niederrhein um 19,9 Prozent. Auch die Flughäfen Dortmund (+4,5 Prozent) und Paderborn/Lippstadt (+6,9 Prozent) verzeichneten mehr Fluggäste ins Ausland. Nur am Flughafen Münster/Osnabrück (?4,0 Prozent) konnte das Vorjahresniveau nicht erreicht werden.

Insgesamt starteten von den nordrhein-westfälischen Flughäfen im Jahr 2010 über 17,8 Millionen Passagiere ins In- und Ausland; das waren 5,2 Prozent mehr als 2009. Damit wurde von diesen sechs NRW-Flughäfen mehr als 18,7 Prozent des gesamten gewerblichen Passagieraufkommens Deutschlands befördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.