home Featured, Wirtschaft NFL Deutschland Headquarter in Düsseldorf geplant

NFL Deutschland Headquarter in Düsseldorf geplant

Düsseldorf soll in absehbarer Zukunft zum administrativen Zentrum der National Football League (NFL) in Deutschland werden. Vertreter der US-amerikanische Profiliga im American Football unterzeichneten in dieser Woche eine entsprechende Absichtserklärung mit der Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller, die eine weitreichende Kooperationen einleitet. Demnach wird das NFL Deutschland Headquarter in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen entstehen. Künftig sollen von hier aus alle landesspezifischen Maßnahmen einer der größten Sportligen der Welt gesteuert werden. Geleitet wird das Team der NFL Deutschland von Managing Director Dr. Alexander Steinforth.

Förderung des American Football-Standorts Düsseldorf

NFL Deutschland Headquarter
Das NFL Deutschland Headquarter soll in Düsseldorf entstehen, Foto: D.Sports / Kenny Beele

Des Weiteren sind zahlreiche Maßnahmen zur ganzheitlichen Förderung des American Football-Standorts Düsseldorf geplant. Im Zuge dessen soll die Rheinmetropole als führende Talentschmiede des American Footballs in Deutschland etabliert und laufend weiterentwicklet werden. Um das zu erreichen ist unter anderem eine Ausweitung des NFL Flag Programms geplant, durch das Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, American Football kennenzulernen. Ab 2023 werden regionale und nationale Finalturniere des Programms verstärkt in Düsseldorf stattfinden. Weitere Projekte umfassen die gezielte Nachwuchsförderung sowie soziale Maßnahmen.

„Wir heißen die NFL Deutschland herzlich in der Sportstadt Düsseldorf willkommen. Diese Erklärung ist ein deutliches Zeichen dafür, dass wir die NFL bei der Bewerbung um das International Game in vielen Hinsichten davon überzeugt haben, dass sie und Düsseldorf perfekt zusammenpassen. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte und den Aufbau dieser starken Partnerschaft.“
Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

NFL-Wagen beim Rosenmontagszuges 2023

In Düsseldorf möchte die NFL „regelmäßig greifbar und präsent für Fans und Unterstützer des American Footballs“ sein, heißt es in der Mitteilung. Durch verschiedene Projekte soll American Football im Allgemeinen und die NFL im speziellen im Stadtbild und der regionalen Sportlandschaft sichtbar sein. So wird es unter anderem einen eigenen NFL-Wagen beim Rosenmontagszug 2023 geben. Weitere Kooperationsprojekte sind derzeit in Planung.

Touchdown Düsseldorf - Die NFL und die Landeshaupstadt Düsseldorf planen eine Kooperation

Amercian Football in Düsseldorf

Die Sportart Amercian Football hat in Düsseldorf eine lange Tradition. Die Düsseldorf Panther sind Gründungsteam der GFL, der höchsten Spielklasse in Deutschland, und mit sechs German-Bowl-Siegen die zweiterfolgreichste Mannschaft in dieser Sportart in Deutschland. Mit Rhein Fire bietet die Stadt aber noch einem zweiten erfolgreichen Football-Verein eine Heimat. Rhein Fire trat urspünglich von 1995 bis 2007 in der damaligen NFL Europe an, bevor der verein seinen Betrieb vorerst einstellte. Erst in diesem Jahr wurde Rhein Fire reaktiviert und tritt nun in der European League of Football (ELF) an. Allerdings werden die Heimspiele vorerst im benachbarten Dusiburg ausgetragen, was sich jedoch in absehbarer Zeit wieder ändern soll.

Zu seinen besten Zeiten konnte Rhein Fire regelmäßig über 30.000 Fans bei den Spielen in der Düsseldorfer Arena begrüßen. Die damalige Euphorie in der Stadt um die amerikanische Sportart und die vorhandene Infrastruktur dürften die Standortwahl für das NFL Deutschland Headquarter positiv beeinflusst haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.