home Featured, NRW, Wirtschaft Mittelstandsbarometers 2011: Mittelständler wollen neue Jobs schaffen

Mittelstandsbarometers 2011: Mittelständler wollen neue Jobs schaffen

Der deutsche Mittelstand ist weiter im Aufwind und setzt auf einen anhaltenden Wirtschaftsboom, so das „Mittelstandsbarometers 2011“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Die Studie wird halbjährlich durchgeführt, ihr liegt eine Umfrage unter 3.000 mittelständischen Unternehmen in Deutschland zugrunde, die im Dezember 2010 durchgeführt wurde. Demnach sind 92 Prozent der Mittelständler mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden, jeder zweite bezeichnet sie sogar als uneingeschränkt gut. Und 52 Prozent der Unternehmer erwarten sogar eine weitere Verbesserung der eigenen Geschäftslage. Angesichts der guten Konjunkturaussichten will der Mittelstand mehr Mitarbeiter einstellen.

Dabei stoßen die Unternehmen aber zunehmend auf Probleme: drei von vier mittelständischen Unternehmen haben Schwierigkeiten, neue und ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Und jeder zweite Mittelständler fürchtet Umsatzeinbußen aufgrund des Mangels an Top-Fachkräften. Insgesamt drohen dem Mittels-tand Umsatzeinbußen von 30 Milliarden Euro jährlich.

Die deutschen Mittelständler sind derzeit so zufrieden und zuversichtlich wie seit dem Boom-Jahr 2007 nicht mehr: Der Anteil der Befragten, die eine weitere Verbesserung ihrer Geschäftslage erwarten, steigt im Vergleich zu Juli 2010 von 43 auf 52 Prozent. Eine Verschlechterung der eigenen Situation erwarten nach wie vor nur fünf Prozent. Und auch die Konjunkturerwartungen werden immer optimistischer: 61 Prozent der Unternehmer erwarten eine Verbesserung der Wirtschaftslage in Deutschland (Juli 2010: 59 Prozent) – einen Abschwung bezeichnen nur noch sechs Prozent der Befragten als wahrscheinlich.

Auftragseingänge und Auslastung steigen, die Zeichen stehen weiter auf Wachstum – das führt auch zu anhaltend positiven Impulsen fü r den Arbeitsmarkt. Nur noch sechs Prozent der Unternehmen wollen im kommenden Halbjahr die Zahl der Beschäftigten reduzieren, der Anteil der Unternehmen, die zusätzliche Mitarbeiter einstellen wollen, liegt hingegen inzwischen bei 27 Prozent. Per Saldo ist daher mit einem deutlichen Anstieg der Beschäftigtenzahl im deutschen Mittelstand zu rechnen, der sogar stärker ausfällt, als im Boomjahr 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.