home Featured, Wirtschaft Metro baut Pakistan-Geschäft aus

Metro baut Pakistan-Geschäft aus

Der Düsseldorf Handelskonzern Metro will sein Geschäft in Pakistan durch die Zusammenarbeit mit dem dort heimischen Großhändler Makro-Habib Pakistan Limited („MHPL“) stärken. Die beiden Unternehmen betreiben derzeit in Pakistan jeweils fünf Großmärkte in den Stä dten Faisalabad, Islamabad, Karatschi und Lahore. Die pakistanischen Behörden müssen den Plä nen noch zustimmen. Geplant ist, dass sich die Unternehmen im Rahmen einer so genannten „Operations-“ / „Property“-Vereinbarung die Verantwortung für das operative Geschäft einerseits und die Vermögenswerte bzw. Immobilien andererseits teilen. Vorgesehen ist, dass die Muttergesellschaft von Makro-Habib, Thal Limited, die Mehrheit am Immobilienvermögen hält, während Metro Cash & Carry Pakistan die mehrheitliche Verantwortung für das operative Geschäft übernimmt. Der Zusammenschluss steht unter dem Vorbehalt der pakistanischen Wettbewerbsbehörde sowie weiterer bö rsenrechtlicher und regulatorischer Instanzen des Landes. Mit der Vereinbarung wollen Makro und Metro in Pakistan Größenvorteile nutzen und ihre Positionierung auch im Sinne ihrer Anteilseigner stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.