home Wirtschaft Meisterfeier 2022 der Handwerkskammer Düsseldorf

Meisterfeier 2022 der Handwerkskammer Düsseldorf

Im Rahmen der Meisterfeier 2022 ehrte die Handwerkskammer Düsseldorf Ende Mai die neuen Meisterinnen und Meister des Jahrgangs 2021. Erstmals fand der Festakt nicht wie sonst in der Düsseldorfer Stadthalle statt, sondern in der riesigen Düsseldorfer Arena. Nach zwei pandemiebedingt ausgefallenen Meisterfeiern wollte die HWK Düsseldorf in diesem Jahr kein Risiko eingehen und entschied sich deswegen für die Multifuktionsarena im Norden der Landeshauptstadt.

Ehrung der Jahresbesten

Meisterfeier 2022
Meisterfeier 2022 der Handwerkskammer Düsseldorf, Foto: HWK Düsseldorf / Jan Lütkemeyer

Auf der Haupttribüne wurden die neuen Meisterinnen und Meister von rund 2.000 Besuchern gefeiert. Beonders viel Applaus erhielten die Jahresbesten der jeweiligen Gewerke, von denen allerdings nur zwei in Düsseldorf beheimatet sind. Friseurin Isabelle Domingues-Jung bestand die Meisterprüfung 2021 als Jahrgangsbeste, ebenso wie Augenoptikerin Jennifer Gerecke. Beide dürfen sich nun Jahresbestmeisterin nennen.

Nach den Festreden, der Urkundenverleihung und der Ehrung der Jahrgangsbesten wurde das Spielfeld der Arena zur Festmeile, wo die Gäste der Meisterfeier zu Muik von Liveact Goldtunes und einem DJ gebührend feierten.

Fachkräftemangel bleibt drängendes Problem im Handwerk

Insgesamt erhielten 826 Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden. Trotz dieser durchaus beachtlichen Zahl vor beeindruckender Kulisse, bleibt der Fachkräftemangel jedoch ein drängendes Problem im Handwerk. Darauf machte auch Festredner Hans Peter Wollseifer aufmerksam. Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks wandte sich in seiner Rede an die neuen Meisterinnen und Meister und sagte eindinglich: „Es ist kein hohles Pathos, wenn ich sage: Das Handwerk braucht Sie. Unser Land braucht Sie“ – vor allem im Hinblick auf die großen Herausforderungen der Zukunft, die vor allem in den Bereichen Digitalisierung, Energiewende, Mobilität und demografischer Wandel liegen. Insgesamt fehlen bundesweit derzeit etwa 250.000 Fachkräfte in den 130 anerkannten Handwerksberufen.

Interessierte Zuhörer fand Wollseifer bei den zahlreichen Ehrengästen aus der Politik, darunter Innenminister Herbert Reul und die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen NRW, Mona Neubaur. Ebenfalls anwesend waren Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU), sowie die Bundestagabgeordneten Andreas Rimkus (SPD), Manfred Todtenhausen (FDP) und Thomas Jarzombek (CDU). Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst gratulierte den Absolventinnen und Absolventen per Videobotschaft.

Meisterfeier 2022 der Handwerkskammer Düsseldorf

58 Prozent der Absolventen strebt Selbstständigkeit an

Optimistisch stimmt eine aktuelle Umfrage der Handwerkskammer, nach der sich 58 Prozent der Meisterqualifizierten in Zukunft beruflich selbstständig machen wollen, oder diesen Schritt bereits vollzogen haben. Zudem können sich zwei Drittel der Befragten vorstellen, ihr frisch erwobenes Meisterwissen künftig in der Rolle als Ausbilder an die nächste Generation des Handwerks weiterzugeben.

Meisterfeier 2022: Abschlüsse in insgesamt 30 Meisterberufen

In diesem Jahr gab es erfolgreiche Abschlüsse in insgesamt 30 Meisterberufen. Diese reichen von etablierten Berufen wie Augenoptiker, Bäcker, Kfz-Techniker oder Zahntechniker, bis hin zu Nischenberufen wie dem Metallbildner, dem Holz- und Bautenschützer oder dem Galvaniseur. Besonders stark vertreten war das Kraftfahrzeuggewerbe. So sind nicht weniger 150 der 836 Absolventen im Bereich der Kfz-Mechatronik zu verorten. Ebenfalls stark vertreten waren das Friseurhandwerk, die Branche Sanitär-Heizung-Klima, die Augenoptik, elektro- und informationstechnische Berufe sowie Tischlerinnen und Tischler. Wie bereits in den vergangenen Jahren lag der Anteil der Absolventen weiblichen Geschlechts bei rund 23 Prozent.

HWK Düsseldorf hat 59.000 Mitgliedsunternehmen

Insgesamt hat die Handwerkskammer Düsseldorf mehr als 59.000 Mitgliedsunternehmen. Zum Bezirk der Kammer zählen neben der Landeshauptstadt Düsseldorf beispielsweise auch die benachbarten Großstädte Essen, Duisburg, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss, Oberhausen, Solingen und Wuppertal, sowie 57 weitere Städte und Gemeinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.