home Kurz&Kompakt, Wirtschaft Küchenbauer Alno verlässt Düsseldorf wieder

Küchenbauer Alno verlässt Düsseldorf wieder

(WDR) Der Küchenmöbelhersteller Alno verlegt nach nur einem Jahr seinen Unternehmenssitz von Düsseldorf wieder zurü ck nach Oberschwaben. Bei der Hauptversammlung in Düsseldorf beschlossen die Aktionäre gestern, dass das Stammwerk in Pfullendorf wieder offizieller Sitz wird. Die Aktionäre machten damit eine Entscheidung des im April gefeuerten Vorstandschefs Jörg Deisel rückgängig. Im Fall Deisel werde im Moment geprüft, ob Alno eine Schadenersatzklage einreiche, sagte Aufsichtsratschef Henning Giesecke. Deisel war als kompromissloser Sanierer bei dem angeschlagenen Unternehmen auf massiven Widerstand gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.