home Featured, Wirtschaft IKB noch tiefer in roten Zahlen

IKB noch tiefer in roten Zahlen

Die Düsseldorfer Mittelstandsbank IKB ist in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres noch tiefer in die roten Zahlen abgerutscht. Nach Angaben der Bank habe man ein Defizit von 312 Millionen Euro verzeichnet. Im vergangenen Geschäftsjahr war es einVerlust von 246 Millionen Euro.  Trotzdem will der IKB-Vorstand mittelfristig wieder Gewinne machen.

Die IKB musste 2007 nach Fehlspekulationen mit US-Hypotheken von der KfW, dem Bund und anderen Banken gerettet werden. 2008 übernahm der US-Finanzinvestor Lone Star die Mehrheit an der IKB. Seither kam die Bank allerdings nicht aus den roten Zahlen heraus. Lone Star sucht daher seit längerem einen Käufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.