home Wirtschaft Holländischen Kette „Albert Heijn to go“ öffnet in Düsseldorf

Holländischen Kette „Albert Heijn to go“ öffnet in Düsseldorf

Heute eröffnet die niederländische Kette „Albert Heijn to go“ eine neue Filiale am Graf-Adolf-Platz 6 in Düsseldorf. „Albert Heijn to go“ gehört zum Lebensmittelkonzerns Ahold und konzentriert sich mit seinen Convenience Stores in erster Linie auf Pendler und Arbeitnehmer, die auf die Schnelle eine Mahlzeit kaufen wollen. In dem ca. 80 Quadratmetern großen Ladenlokal werden neben frischen Salaten vor allem fertige Mahlzeiten sowie Smoothies und Säfte angeboten. Zudem soll es einige holländische Spezialitäten geben. Die Fertiggerichte können auf Wunsch gleich im Laden in der Mikrowelle erwärmt werden.

Zuletzt waren schon in Aachen und Essen „Albert Heijn to go“ Filialen eröffnet worden, somit ist Düsseldorf der dritte Standort in Nordrhein-Westfalen. Acht weitere Geschäfte sollen im Laufe des kommenden Jahres folgen. Damit drängt der Handelskonzern Ahold aus Zaandam bei Amsterdam massiv auf den deutschen Markt. In den Niederlanden gibt es bereits 53 Filialen. Bis 2016 sollen 150 neue Albert-Heijn-to-go-Läden in ganz Europa eröffnet sein.