home Featured, Wirtschaft Heinrich-Heine-Universität erhält Fördergelder für bessere Studienbedingungen

Heinrich-Heine-Universität erhält Fördergelder für bessere Studienbedingungen

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) erhält aus der zweiten Antragsrunde des gemeinsamen Programms des Bundes und der Länder für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre Fördergelder in Millionenhöhe. Der Antrag mit dem Titel „iQu: integrierte Qualitätsoffensive in Lehre und Studium der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“ wird ab dem Sommersemester 2012 mit bis zu 9,1 Millionen Euro für fünf Jahre gefördert. Diese Mittel werden u.a. für individuell zugeschnittene Beratungsangebote und die Einrichtung einer „Servicestelle Schule-Hochschule“, zusätzliche Tutorenprogramme und professionelle Einzelcoachings, hochschuldidaktische Qualifizierungsangebote, E-Learning und zusätzliches Lehrpersonal eingesetzt.

Die HHU wurde für ihr Konzept zur Verbesserung von Lehre und Studium neben zwei weiteren Universitäten in Nordrhein-Westfalen prämiert und setzte sich damit gegen ein starkes Feld an Mitbewerbern durch. Insgesamt nahmen 169 Hochschulen mit 135 Anträgen an der zweiten Runde des Qualitä tspakt Lehre teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.